Brückenschlag: Start in den Wahlkampf

2Bilder

FULPMES (cia). Mehr als ein Jahr vor den nächsten Gemeinderatswahlen startet Gemeinderat Gottfried Kapferer in den Wahlkampf. Ein zentrales Thema ist für ihn das Bekenntnis der Gemeinde Fulpmes für eine Liftverbindung zwischen Schlick 2000 und Axamer Lizum: "In der Fraktion haben wir uns dazu besprochen, wir sind klar gegen den Brückenschlag."

Kapferers "Unabhängige Dorfliste Fulpmes" ist zwar mit fünf Gemeinderäten die größte Fraktion, dennoch ist Robert Denifl ("Bürgerliste der Österreichischen Volkspartei") Bürgermeister, Vize ist Johann Deutschmann ("Gemeinsam für Fulpmes"). Beide haben sich erst kürzlich im Rahmen einer Wirtschaftsbund-Veranstaltung klar für den Zusammenschluss der Schigebiete ausgesprochen (die BEZIRKSBLÄTTER berichteten).

Bei den kommenden Wahlen im März 2016 will Kapferer nun selbst auf den Sessel des Ortschefs. Bezüglich des Brückenschlags will er im Gegensatz zur Landespolitik eine Volksbefragung: "Diese Frage soll die Fulpmer Bevölkerung selbst entscheiden. Schließlich geht es auch um beträchtliche öffentliche Gelder." Seiner Meinung nach könne ein Zusammenschluss der Schigebiete "die Probleme des Tourismus im Stubaital nicht lösen".

Obwohl Kapferer betont, für den Amtsinhaber Denifl großen Respekt zu empfinden, greift er die Ortschefs in einer Aussendung an: "Ich finde es höchst undemokratisch, wenn eine politische Lobby um Bgm. Denifl und Vizebgm. Deutschmann für eine Handvoll Touristiker über die große Mehrheit der Bevölkerung, die den Brückenschlag ablehnt, einfach so drüberfahren will."

Eine Alternative sieht Kapferer in einer weiteren Modernisierung der Anlagen in der Schlick 2000, wie sie mit der Zirmachbahn bereits begonnen worden sind: "Ich denke da an den Sennjochsessellift, den Kreuzjochschlepplift und die Aufstiegshilfen der Übungswiese in Froneben." Der Neubau einer Sesselbahn von Froneben bis oberhalb der Galtalm sei seiner Meinung nach genehmigungsfähig: "Das Gebiet liegt außerhalb des Ruhegebiets. Das Projekt liegt in der Schublade und könnte sofort umgesetzt werden, wenn man nur wollte."

<a href="http://www.meinbezirk.at/tirol/themen/brueckenschlag.html"><img src="http://media05.regionaut.meinbezirk.at/2014/09/05/7073739_orig.jpg" alt="Alle Infos zum Brückenschlag auf einen Blick" /></a>

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen