Den Körper spüren lernen

53 Nachwuchssportler sorgten für ein begeistertes Publikum.
15Bilder
  • 53 Nachwuchssportler sorgten für ein begeistertes Publikum.
  • hochgeladen von Thomas Suitner

FULPMES (suit). Insgesamt 80 Kinder aus dem Stubaital trainieren beim TSV AustriAlpin Fulpmes in der Sektion Turnen unter der Leitung von Gabi Pfister. Die Nachfrage ist so groß, dass gar nicht alle Kinder aufgenommen werden können. Einmal wöchentlich trainieren Kinder und Kleinkinder in der Halle. Vor Weihnachten wird besonders hart und noch intensiver trainiert - schließlich findet am 6. Jänner traditionell die sogenannte "Julfeier" statt - so auch dieses Jahr. Dabei wird präsentiert, was über das ganze Jahr gemacht wird. Eine Abordnung von 53 Kindern zeigte den Besuchern ihr Können mit zahlreichen Kunststücken und Showeinlagen. "Wir waren in den Weihnachtsferien fast täglich im Einsatz", resümiert Sektionsleiterin Gabi Pfister. Die Aufführung der Akrobaten wurde mit viel Zwischenapplaus belohnt. "Turnen ist die Grundlage für Sportarten wie Schifahren oder Fußball, weil die Körperbeherrschung gelernt wird und die Verletzungsgefahr somit abnimmt", erklärt die Sektionsleiterin die Wichtigkeit der Sportart. Der Turnsport hat in Fulpmes bereits eine über 100-jährige Tradition. "Turnvater" Hans Feichter baute das Nachwuchsturnen in Fulpmes auf. Auch die langjährigen Trainer Karin Mattl und Gottfried Denifl, der seinen 97-jährigen Geburtstag feierte, kamen zum Fest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen