Teilnehmerrekord beim Evolution Race

Kampf um die Plätze beim Zieleinlauf in der Hobbyklasse.
10Bilder
  • Kampf um die Plätze beim Zieleinlauf in der Hobbyklasse.
  • hochgeladen von Thomas Suitner

GRIES AM BRENNER (suit). Das Marmot Evolution Race etablierte sich über die Jahre zum Pflichttermin für viele Skitourensportler und so durfte sich der SC Gries am Brenner unter Obm. Willi Stickner auch heuer wieder über einen neuen Teilnehmerrekord freuen: 31 Starter in der Rennklasse (davon 3 Damen) und 44 in der Hobby- und Mannschaftswertung. Aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse musste das Ziel in der Rennklasse vom Sattelberg bis zur Waldgrenze herunterverlegt werden. Auf der verkürzten Strecke (knapp 800 Höhenmeter) sicherte sich Barbara Oblasser (Seebacher Sport Rennteam) bei den Damen in einer Zeit von 41:43 Minuten den Sieg. Bei den Herren entschied David Thöni (ASV Gossensaß) zum dritten Mal in einer Zeit von 29:06 Minuten die Gesamtwertung für sich. Das Ziel der Hobbyklasse lag auf der Sattelbergalm. Rund 500 Meter Höhendifferenz mussten überwunden werden. Manuela Nairz bei den Damen (25:59 Minuten) und Johannes Leis  (21:21 Minuten) bei den Herren triumphierten in der Hobbyklasse. Auch sieben Mannschaften mit jeweils drei Startern nahmen beim Evolution Race teil. In dieser Kategorie gewann die Mannschaft ASV Gossensaß Skialp mit Hubert Gschliesser, Günther Plattner und Andrea Parigger. Nach dem Rennen gab es für alle Teilnehmer ein Nudelgericht sowie Getränke von der Sattelbergalm. Zudem erhielt jeder Starter ein Sponsorpaket und nahm an der Tombola-Verlosung teil. SC-Obm. Willi Strickner bedankte sich bei allen Sponsoren, seinem Team und den vielen Teilnehmern: "Die Teilnehmerzahl war spitze, leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Wichtig ist aber, dass das Rennen unfallfrei verlaufen ist - es war die richtige Entscheidung, das Ziel herunterzusetzen." 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen