Wirtschaft
Frischer Fisch aus der Region

Gabi Gatscher begrüßte Walter Vötter.
7Bilder
  • Gabi Gatscher begrüßte Walter Vötter.
  • Foto: Suitner
  • hochgeladen von Thomas Suitner

Wipptaler Produzenten werden beim Informations- und Genussabend vor den Vorhang geholt. 

GRIES (suit). Im Jahr 1984 hat Walter Vötter seine Leidenschaft für die Fischzucht entdeckt. Am vergangene Dienstag gab er in "Gabis kleiner Sprezerey" in Gries einen Einblick, wie viel Arbeit, Expertise, Zeit und Liebe in seinen regionalen Produkten stecken. Der Informationsabend wurde von den Wipptaler Genussspechten initiiert und ist ein Teil der Veranstaltungsreihe "Unser Essen in unseren Händen". 

Ausgezeichnetes Qualitätsprodukt

Begonnen hat alles mit einem kleinen Forellenteich am Sattelberg. Nach und nach ist die Infrastruktur gewachsen. Mittlerweile besitzt der hauptberufliche Waldaufseher Teiche und Becken am Sattelberg und in Lueg. Seit 2013 produziert Walter Vötter Kwell-Saiblinge mit dem Gütesiegel "Qualität Tirol": "Die Fische werden in natürlichen Becken frei von künstlicher Sauerstoffzufuhr mit geringen Besatzdichten drei bis vier Jahre aufgezüchtet. Die Fütterung erfolgt mit gentechnikfreien Futtermitteln ohne Carotin. Da sie im kalten Gebirgswasser langsam heranwachsen, überzeugen die Kwell-Saiblinge durch ihr geschmackvolles und festes Fleisch", so der Fisch-Liebhaber. Das konnten auch die Gäste nach einer Verkostung beim Genussabend bezeugen. Vötter ist einer von insgesamt sieben Kwell-Saibling-Züchtern in Tirol und vermarktet mittlerweile rund 5.000-6.000 Fische pro Jahr über den Einzelhandel, Gasthäuser und Privatverkäufe jeden ersten Freitag im Monat bei seinen Teichen in Lueg. Seine Fische wurden heuer bei der Messe Wieselburg mit der Höchstpunktezahl ausgezeichnet. 

Herausforderungen

Walter Vötter erzählte von seinen Anfangsjahren und der Schwierigkeit, ein Wasserrecht zu bekommen. Später war es eine Herausforderung, Schlachtung und Vermarktung selbst zu übernehmen. Heute sei die steigende Wassertemperatur für die Fischzucht ein zunehmendes Problem. Da Vötter in seiner eigenen Aufzuchtstation seine Fische aus weiblichen Eiern und männlichen Samen heranzüchtet und dies viel Wissen erfordert, bildet er sich ständig weiter.
www.meinbezirk.at

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen