04.10.2016, 15:39 Uhr

Katholische Jugend feiert runden Geburtstag

(Foto: pixabay)

Die KJ Innsbruck lädt für Freitag, den 14. Oktober 2016 zur Jubiläums-Wallfahrt nach Absam.

ABSAM (dibk). Die Katholische Jugend (KJ), Österreichs größte konfessionelle Jugendorganisation, feiert am kommenden Sonntag ein Jubiläum: Am 2. Oktober 1946 wurde die Katholische Jugend in einem Hirtenwort der österreichischen Bischöfe erstmals erwähnt. Sie riefen die Jugendlichen damals auf, nach den Wirren des Weltkriegs ihr Leben neu auf Christus auszurichten. Die bisherigen katholischen Jugendverbände wurden zur aktiven Mitarbeit in der Katholischen Jugend (KJ) aufgefordert. Genau 70 Jahre später nimmt die Katholische Jugend Österreich dieses Jubiläum zum Anlass für einen Festgottesdienst im Stephansdom unter der Leitung von Jugendbischof Stephan Turnovszky. Viele ehemalige KJ-Funktionäre sowie Vertreterinnen und Verterter aus den Diözesen werden erwartet.

Die KJ blicke mit Stolz auf die vergangenen sieben Jahrzehnte zurück, erklärte Vorsitzende Vera Hofbauer in einer Aussendung am Mittwoch. Viele Jugendlichen hätten sich bei der Katholischen Jugend eingebracht und seien von dieser auf ihrem Glaubens- und Lebensweg ein Stück begleitet worden. Auch mit zahlreichen Projekten und Kampagnen habe die KJ die Kirche und Gesellschaft in Österreich mitgestaltet, erinnerte Hofbauer.

Mit ihrem gesellschaftspolitischen Engagement setzt die offizielle katholische Jugendorganisation seit ihrer Gründung Impulse für ein friedliches Miteinander, eine gerechtere Welt und eine bessere Zukunft: etwa mit Österreichs größter Jugendsozialaktion "72 Stunden ohne Kompromiss", die heuer Mitte Oktober bereits zum achten Mal stattfindet, mit den erfolgreichen "Orientierungstagen" für Schüler, mit dem Einsatz für Jugendliche in der Arbeitswelt wie beim Projekt "wir.gestalten.arbeit", mit Initiativen zum interreligiösen Dialog oder Einsatz für Umwelt und Entwicklungspolitik.

Einsatz für junge, lebendige Kirche

Federführend ist die Katholische Jugend in der Gestaltung der Jugendarbeit, die tagtäglich auf Pfarr- und Diözesanebene passiert. "Mit mehr als 150 Jugendleiterinnen und Jugendleitern vor Ort sowie zahlreichen Referenten auf Diözesan- und Österreichebene trägt die Katholische Jugend maßgeblich dazu bei, dass Kirche jung und lebendig bleibt und Jugendliche in ihr Platz finden", wies Vera Hofbauer hin. Die KJ ruhe sich nicht auf den Verdiensten der Vergangenheit aus, sondern gestalte weiterhin ambitioniert Kirche und Welt aktiv mit. "Als Jugendorganisation ergreifen wir für Jugendliche und ihre Interessen Partei, weil wir wollen, dass ihr Leben gelingt", betonte die KJ-Vorsitzende. "Das war vor 70 Jahren so, das ist jetzt so und das wird auch in Zukunft so sein!"

KJ in Tirol

Dieses 70-jährige Bestehen möchte die KJ gemeinsam mit allen Ehemaligen, Jugendlichen sowie Interessierten feiern. Eingeladen wird am Freitag, den 14. Oktober 2016 zur 70-Jahre-KJ-Wallfahrt nach Absam.

Gestartet wird um 13.00 Uhr bei der Pfarrkirche in Mühlau. Um 14.30 Uhr gibt es die Möglichkeit, in Rum bei der Pfarrkirche dazu zu stoßen. Um 16 Uhr feiern ist in der Pfarrkirche Absam eine Dankesfeier. Anschließend lassen die KJ den Tag im Gasthaus Kirchenwirt mit einer kleinen Jause ausklingen.

Der Abteilungsleiter der KJ meint: „An diesem Nachmittag soll Zeit für Begegnung und zum Wiedersehen sein. Wir wollen die vergangenen 70 Jahre hochleben lassen und die Vielfalt der KJ spürbar machen.“

Anmeldung und Rückfragen: 0512/ 2230 4601 oder kj@dibk.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.