28.10.2016, 16:25 Uhr

Tag der offenen Tür im Caritas Demenz-Servicezentrum und im abrakadabra

Am 2. November 2016 zwischen 11 und 18 Uhr startet der Tag der offenen Tür im neu eröffneten Caritas Demenz-Servicezentrum in der Innsbrucker Sillgasse 5. (Foto: Caritas)
(dibk). „Hoffnung ist größer als Verzweiflung“ steht heuer über der im November beginnenden Inlandssammlung der Caritas. Aus diesem Anlass öffnen zwei ganz besondere Dienststellen der Caritas Tirol ihre Pforten.

Am 2. November 2016 zwischen 11 und 18 Uhr startet der Tag der offenen Tür im neu eröffneten Caritas-Demenz-Servicezentrum in der Innsbrucker Sillgasse 5. Neben einem Überblick über die Angebote (Beratung, Angehörigencafé, Netzwerke für demenzfreundliche Regionen) und Kaffee und Kuchen besteht die Möglichkeit „Hands-on Dementia“ auszuprobieren. Ein interaktiver Weg und faszinierender Versuch, sich besser in Menschen mit Demenz und ihre Emotionen hineinfühlen zu können. Es werden dabei 13 Alltagssituationen nachgestellt.

Am 4. und 5. November 2016 zwischen 11 und 17 Uhr bzw. 9 und 14 Uhr öffnet das
Arbeitsprojekt abrakadabra der Caritas Tirol seine Pforten. Menschen mit einer Suchterkrankung erhalten hier eine stundenweise Beschäftigung. Auf die kreative Vielfalt wird ein besonderes Augenmerk gelegt. Diese erstreckt sich vom Arbeiten am Webstuhl bis hin zur Herstellung neuer Upcycling-Produkte, aber auch Versand- und Feldarbeiten sind fixer Bestandteil im Arbeitsalltag.

Tag der offenen Tür im Caritas Demenz-Servicezentrum

Mittwoch, 2. November 2016 von 11 bis 18 Uhr
Segnung der Räumlichkeiten um 16 Uhr mit Pater Wolfgang Dolzer SJ
Caritas Demenz-Servicezentrum, Sillgasse 5, 6020 Innsbruck

Tag der offenen Tür im abrakadabra

Freitag, 4. November 2016 von 11 bis 17 Uhr
Samstag, 5. November 2016 von 9 bis 14 Uhr
abrakadabra, Kaiser-Josef-Straße 9, 6020 Innsbruck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.