25.01.2018, 12:05 Uhr

Deutschland blamiert sich beim Klimaschutz

25.1.2018
Warum schreibe ich das?
Liebe PolitikerInnen, Sie haben ein Mandat, welches es auszuüben gilt. Nutzen Sie die Chancen im Koalitionsvertrag, hier mit den notwendigen Entscheidungen voranzugehen.
Es gibt gerade in Deutschland genügend Experten/innen, die als Berater zur Verfügung stehen.
Schaffen Sie Vertrauen für sich selbst und der Gesellschaft. Bilden Sie sich auch asap entsprechend weiter …
Die Gesellschaft erwartet Rahmenbedingungen, wie man aus der Braunkohle aussteigt …
Lassen Sie es nicht so weit kommen, dass man über Deutschland lacht …



Auf dem Weg zum Klimasünder: Deutschland wird außer seinem nationalen Klimaziel für 2020 auch die EU-Vorgaben ab 2019 verpassen. Dann muss Deutschland Emissionsrechte von Staaten kaufen, die weniger Treibhausgase ausstoßen, als sie dürften.

Unabhängig vom Streit um den Kohleausstieg droht Deutschland in den kommenden Jahren eine Klimaschutz-Blamage bei Verkehr, Heizungen und Landwirtschaft. Für diese Bereiche jenseits von Großindustrie und Stromproduktion schreibt die EU konkrete Treibhausgas-Budgets für jedes Jahr vor – und Deutschland kann seine Verpflichtungen aller Voraussicht nach nicht erfüllen, wie aus Daten des Bundesumweltministeriums hervorgeht.
Überschuss ist bis 2019 aufgebraucht

2016 hat die Bundesrepublik das Budget demnach erstmals um 1,8 Millionen Tonnen CO2 gerissen. Da sie in den Jahren zuvor ihre Pflichten übererfüllt hatte, bleibt noch ein gewisser Spielraum, der aber bis 2019 aufgebraucht sein dürfte.

Deutschland präsentiert sich gern als Vorreiter im Klimaschutz. Aber zu Hause hapert es – das Ziel für 2020 wollen Union und SPD nun wohl aufgeben. Ist es überhaupt zu erreichen?

Deutschland und die EU haben sich beim Klimaschutz ehrgeizige Ziele gesetzt. Nach den aktuellen Sondierungen und nun für eine neue Große Koalition, steht das Klimaziel 2020 wohl auf der Kippe?

Aber ist es überhaupt noch realistisch?

Was sind Deutschlands Klimaziele?

2020: Der Treibhausgas-Ausstoß soll um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 gesenkt werden.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
7.310
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 25.01.2018 | 13:00   Melden
7.310
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 25.01.2018 | 18:19   Melden
46.644
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 28.01.2018 | 08:36   Melden
7.310
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 28.01.2018 | 08:52   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.