15.04.2016, 12:02 Uhr

Horizon 2020 – Herausforderung Klimawandel und österreichisch-französische Forschungspartnerschaften

15.04.2016 - 15.04.2016
Konferenz
Wien

Mit der Annahme eines neuen Weltklimaabkommens durch 195 Staaten ging am 12. Dezember 2015 die 21. Weltklimakonferenz COP 21 in Paris zu Ende. Das Hauptziel des umfassenden Übereinkommens ist die Begrenzung des Temperaturanstiegs auf unter 2 Grad Celsius bzw. die Verstärkung der Anstrengungen für eine Begrenzung des Temperaturanstiegs auf nur 1,5 Grad.

Ein Hauptziel dieser Veranstaltung ist, die österreichisch-französische Forschungskooperation im Bereich Klimaforschung zu vertiefen. Die Konferenz soll auch die Themen Klimadienst (inkl. Erbeobachtung) und Dekarbonisierung aus dem Horizon 2020 Arbeitsprogramm 2017 der gesellschaftlichen Herausforderung 5 „Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe“ vorstellen.

Horizon 2020 ist das EU-Programm für Forschung und Innovation von 2014 bis 2020. Dieses Programm unterstützt EU Forschungs- und Innovationsprojekte in prioritären Bereichen wie Klimaforschung.

Veranstalter: Abteilung für Wissenschaftskooperation der Französischen Botschaft in Österreich in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und der französischen Agentur für Umwelt- und Energiewirtschaft (ADEME)
Veranstaltungsort: Französisches Kulturinstitut
Währinger Straße 30
1090, Wien, Österreich
Beginn: 15.04.2016 09:30 Uhr
Ende: 15.04.2016 16:30 Uhr
Internet:
Weitere Informationen

Programm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.