15.10.2014, 10:38 Uhr

Nachgeschenkt: Dem Föhn Sei Dank

Der Föhn schon wieder. Jedder hat an ihm etwas auszusetzen, niemand mag ihn. Vielmehr noch: jeder hasst ihn. Egal ob Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Grantigkeit oder sonst irgendwelche kleineren oder größerern Wehwehchen, alles Negative wird dem Föhn zur Last gelegt. Die perfekte Ausrede. Für alles und jeden. Dabei vergessen die meisten Leute, dass er auch positive Aspekte mit sich bringt. Sommerlich warme Temperaturen zum Beispiel. Den ganzen Sommer hatten wir keinen Sommer, sondern eine komische noch nicht identifizierte fünfte Jahreszeit. Dem Föhn sei Dank haben wir jetzt doch noch einen kleinen Schimmer vom Sommer. Ideal fürs Wandern. In diesem Sinne: Sonnenbrille aufsetzen, rauf auf dem Berg, ins Gipfelbuch eintragen (oder besser einfach ein Selfie machen) und Sommer genießen. Wer weiß wann der nächste kommt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.