01.10.2014, 17:45 Uhr

Nachgeschenkt: Voll auf die 10

Kürzlich kamen zwei langersehnte Innovationen auf den Markt: Das Iphone 6 und der neue 10-Euro-Schein. Während Ersters mit 138 x 67 mm punktet, hat Letzteres nur schlappe Maße von 127 x 67 mm. Bei diesen Abmessungen erscheint selbst das Porträt Europas ganz klein. Ein weiterer Nachteil für die Banknote ist, dass sie nur in der Farbe rot erhältlich ist, während das Iphone in verschiedenen Farben zu erwerben ist. Auch die tagelange Schlange vor den Handyshops ist bei weitem länger, als vor den Banken. Dafür punktet der Euroschein 2.0 in Sachen Grafik, denn dem augeklügelten Hologrammen kommt selbst das Iphone nicht nach. Auch bei der neuen Funktion "Bezahlen per Iphone" sind manche kritisch und greifen zum guten alten (neuen) Euroschein. Ganz so viele Leute trauen den neuen Schein dann aber doch noch nicht und warten lieber auf die ersten Testberichte bzw. auf den Euro-Schein 10s.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.