20.03.2017, 17:40 Uhr

Der perfekte Start in den Frühling

(Foto: WipGym)

Raus aus dem Wintertrott – rein in die Frühlingsfitness! Personal Coach Emese Dörfler-Antal gibt Profi-Tipps.

GEBIET (kr). Wenn die Tage wieder länger und die Sonnenstrahlen wieder intensiver werden, steigt die Lust auf körperliche Aktivität im Freien. Doch wenn man über den Winter länger nicht wirklich aktiv war, muss man für den perfekten Fitness-Einstieg so einiges beachten. Die BEZIRKSBLÄTTER haben Personal Coach Emese Dörfler-Antal, ehemalige Eisschnellläuferin und Olympiateilnehmerin, die bereits Persönlichkeiten wie beispielsweise Johann Lafer trainierte, um einige Tipps gebeten.

Raus aus dem Winterschlaf

Genauso wie die Natur im Frühling aufwacht, sollte der Mensch auch aus seinem „Winterschlaf“ aufwachen, die sonnigen Tage und die frische Luft genießen. Emese Dörfler-Antal rät: "Man sollte nicht als Erstes die höchsten Berge bezwingen, sondern sich langsam herantasten. Somit erspart man sich den Muskelkater und die schlechte Laune, weil man nicht gleich fit ist wie im letzten Sommer." Wenn man ein wenig Gewicht verlieren möchte, ist ein Mix aus Ausdauer- und Krafttraining ideal. Emese: "Wer ausreichend motiviert ist und sich im Sport auskennt, kann zu Hause mit dem eigenen Körpergewicht Kraftübungen machen oder die Gewichte in einem Fitnesscenter nutzen. Meiner Meinung nach am effektivsten ist, man entscheidet sich für das EMA (Elektro Muskel Aktivierung) Training." Das wirkt wie ein herkömmliches Krafttraining, entspricht aber ca. zwei Krafteinheiten mit Gewichten – man trainiert immer mit einem Personal Coach, individuell, effektiv und zeitsparend.
Jeden Tag zu trainieren ist nicht förderlich, da die Muskeln in der Ruhephase wachsen und die Haut auch ein paar stille Stunden braucht, um sich zu straffen.

Die richtige Ernährung

Emese Dörfler-Antals Credo lautet ganz klar: "Esst, wenn ihr hungrig seid und fragt euren Körper, worauf er Lust hätte. Man isst nicht, weil es Mittagessen oder Abendessen gibt. Man isst, weil es schmeckt und weil man Hunger hat, weil der Körper sagt, dass er Energie benötigt, um Leistung zu bringen." Auch Trinken sollte man nicht, weil man muss, sondern wenn man durstig ist. Dabei sollte aber auf jeden Fall auf Fruchtsäfte verzichtet werden, weil sie wahre Zuckerbomben sind. Eine bessere Wahl sind Wasser, Tee (besonders frischer Brennnessel-Tee) oder auch ein Glaserl Bier oder Wein.
Beim Essen sollte man stets darauf achten, dass der Teller bunt und mit Liebe vorbereitet ist. Außerdem, so Emese Dörfler-Antal: "Ein bisschen weniger Nudeln und Knödel können beim Gewichtsverlust Wunder bewirken."
Auch im Sitzen, zum Beispiel bei der Büroarbeit, verbrennt man Kalorien – das Hirn braucht Energie, um klar denken zu können. Nüsse, Käse, Apfel, Joghurt, Schinken, ein Stück Schokolade – man kann sich etwas von diesen Sachen bei der Arbeit also durchaus leisten.
Abschließend sagt Personal Coach Emese Dörfler-Antal: "Natürlich gelten diese Tipps für gesunde Menschen. Ein Personal Coach kann einen Trainingsplan und Essensplan individuell für jeden gestalten. Somit steht einer professionellen Planung nichts im Wege!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.