03.10.2014, 08:31 Uhr

Ein rüstiger 100er in Schönberg

Dass Franz Mark zu seinem runden Jubiläum in seiner schmucken Musikantentracht ausrückte, war selbstverständlich. (Foto: privat)

Eine ungewöhnliche Geburtstagsfeier aus Anlass eines ungewöhnlichen Jubiläums!

Franz Mark aus Schönberg feierte in der Vorwoche seinen 100. Geburtstag. Geboren in Neumarkt bei Bozen, war der Jubilar bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1979 als Bezirksinspektor am Gendarmerieposten in Fulpmes tätig. Und wenn behauptet wird, dass 
neben seiner Familie, die stets im Mittelpunkt steht, die Musik als große Leidenschaft gilt, so ist das in diesem Fall keine leere Phrase: Bis vor drei Jahren – also im Alter von 97 Jahren (!) rückte Franz Mark als Klarinettist mit der Musikkapelle Schönberg aus. Keine Frage, dass die Musikkapelle unter Obmann Georg Danzl und Kapellmeister Josef Nolf ihrem Ehrenmitglied mit flotter Marschmusik gratulierte. Dass der Jubilar dann selbst zum Taktstock griff und einen Marsch dirigierte, darf als weiterer Beweis für die bewunderswerte Frische des Vollblutmusikanten gewertet werden.
Bei der Feierstunde, die der Jubilar gemeinsam mit Gattin Franziska und seinen vier Kindern im Gasthaus Handl beging, gratulierte Bürgermeister Hermann Steixner an der Spitze des Schönberger Gemeindevorstandes.
In seinen persönlichen Dankesworten erinnerte Franz Mark an seine Kinder- und Jugendjahre in Südtirol, an die harten Jahre der Kriegszeit und an die Zeit des gemeinsamen Schaffens für die Sicherheit und den Wohlstand, in welchem die heutigen Generationen leben dürfen. Auch einige lustige Episoden aus den vergangenen Jahrzehnten – im Besonderen aus der Zeit als aktiver Musiker – durften ebenso wenig fehlen wie der liebevolle Dank an Gattin Franziska für mittlerweile 63 gemeinsame Ehejahre.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.