25.05.2017, 13:03 Uhr

Gefahrenstoff auf der Brennerautobahn ausgelaufen

(Foto: zeitungsfoto.at)
BRENNER (kr). Am Mittwoch gegen 20 Uhr lief aus einem Tankwagen, der auf dem ROLA Parkplatz „Brenner-See“ abgestellt war, eine geringe Menge an einem Gefahrenstoff aus. Der Gefahrenstoff konnte von der Polizei als ein „langkettiger Alkohol“ bestimmt werden. Dieser gelangte beim Befüllen des Tankwagens in die Schächte und durch die Schräglage des Fahrzeuges folglich auf den Parkplatz.

Keine Gefahr für Mensch & Umwelt

In Verbindung mit dem einsetzenden Regen wurde der Parkplatz über einen ca. sechs Meter breiten und 80 Meter langen Abschnitt kontaminiert. Da eine sehr geringe, unbedenkliche Menge des Gefahrenstoffes austrat, bestand keine Gefährdung für Personen und Umwelt.
Die Reinigung des Parkplatzes wurde im Anschluss veranlasst. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Steinach und Gries mit 47 Einsatzkräften und neun Einsatzfahrzeugen, der Landesfeuerwehrchemiker, die Rettung, der Streckendienst der ASFINAG und die Polizei mit Gefahrstoffkundigen Organen. Aufgrund der Absperrmaßnahmen sowie Reinigungsarbeiten kam es im Bereich Brenner in Richtung Norden bis 22:30 Uhr zu kurzfristigen Rückstaus von Lastkraftwagen sowie Verspätungen der geplanten ROLA-Abfahrten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.