03.09.2014, 09:00 Uhr

Miederer leitender Beamter im Bezirkspolizeikommando

Obstl Gerhard Niederwieser, Hptm Stefan Maresch, BA, LPD Mag. Helmut Tomac, GenMjr Norbert Zobl (Foto: Polizei)

Patscher schloss Studiengang „Polizeiliche Führung“ ab.

MIEDERS/PATSCH. Der Miederer Stefan Maresch wurde mit 1. September zum leitenden Beamten im Bezirkspolizeikommando Innsbruck bestellt.

Hauptmann Stefan Maresch vollendet heuer sein 14. Exekutivdienstjahr. Nach der Gendarmerieschule Wiesenhof in Gnadenwald arbeitete er bis 2005 als Beamter bei den Polizeiinspektionen Telfs und Fulpmes. Nach seiner Ausbilfung für dienstführende Wachebeamte an der Sicherheitsakademie in Traiskirchen war er in Zirl hauptsächlich im Kriminaldienst eingesetzt. Dabei gelangen ihm zahlreiche Klärungen im Bereich der Betrugs-, Suchtmittel- und Einbruchkriminalität. Von 2010 bis 2013 absolvierte Maresch das Studium „Polizeiliche Führung“ an der Fachhochschule Wiener Neustadt und schloss dieses mit dem akademischen Grad „Bachelor of Arts“ ab. Nach dem Abschluss war er ein Jahr leitender Beamter und stellvertretender Bezirkspolizeikommandant beim BPK Landeck.

Studiengang abgeschlossen

Der in Patsch wohnhafte Manfred Dummer schloss im August den Studiengang „Polizeiliche Führung“ an der Fachhochschule Wiener Neustadt im Nachgraduierungsmodell mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Für Offiziere, die ihre Ausbildungen vor dem Jahr 2006 abschlossen, wurde dieses Modell erstellt, das sie auf freiwilliger Basis auf ihrem Karriereweg nützen können. In speziellen Ausbildungsmodulen konnten sie den Bachelorabschluss erwerben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.