23.10.2017, 09:08 Uhr

Nötigung und Sachbeschädigung nach Überholmanöver in Neustift

NEUSTIFT. Samstagabend lenkte ein 28-jähriger Einheimischer seinen Pkw vom Stubaier Gletscher talauswärts und überholte einen deutschen Pkw. Dessen 38-jähriger Lenker war darüber derart verärgert, dass er ein Gegenüberholmanöver durchführte und seinen vermeintlichen Kontrahenten durch Abdrängen zum Anhalten nötigte. Nachdem der jedoch die Fahrt fortsetzte, verständigte der 38-Jährige offenbar telefonisch zwei Kollegen, welche mit einem weiteren Pkw die Fahrbahn blockierten und so den Einheimischen zum Stehenbleiben zwangen. Die Verfolgungsjagd ging über mehrere Runden – der Pkw des Einheimischen wurde dabei auch mehrfach attackiert. Letztlich alarmierte der 28-Jährige die Polizei, die den Deutschen schließlich stoppen konnte. Ein Alkomattest ergab 1,2 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen, er und seine beiden Kollegen (39 und 41) werden angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.