17.03.2017, 16:35 Uhr

Nur für ein Lächeln

Großes Engagement beim Freiwilligentag auch im Wipptal

WIPPTAL (lg). Zeit ist wohl das, was wir heute am wenigsten haben. Aber auch das Wertvollste, das wir schenken können. Dass sich sehr viele Wipptaler gerne Zeit für andere nehmen, wurde beim diesjährigen Freiwilligentag am Freitag tatkräftig unter Beweis gestellt. Tirolweit engagierten sich 300 Tiroler in 62 Projekten freiwillig in den unterschiedlichsten Projekten. Im Wipptal wurde in Zusammenarbeit mit dem Freiwilligenzentrum Wipptal unter der Leitung von Angelika Koidl in fünf verschiedenen Projekten gemeinsam vieles geschafft. "Es ist so schön mitanzusehen, wie Leute zusammenkommen und gemeinsam so vieles leichter geht", freut sich Koidl über den großen Erfolg der Aktion.

Handyhilfe & Modenschau

Im Wipptal unternahmen die Bewohner im neuen Arche-Haus mit Freiwilligen einen Ausflug auf die Hungerburg oder machten einen Spaziergang durch Steinach. In der Lebenshilfe durfte in die verschiedensten Arbeitswelten hineingeschnuppert werden. Michael Zentner aus Steinach nutzte etwa den Freiwilligentag gern, um einen Einblick in die Lebenshilfe-Welt zu bekommen. Handy-Erklärungen von Jugendlichen für Seniorinnen gab es in der Computeria, eine Modenschau mit Spaß-Faktor im Steinacher Altersheim und Einblicke in die Hospiz-Arbeit im Annaheim Matrei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.