03.11.2017, 11:52 Uhr

Segnung des neuen Widums in Mieders

Bei Kaiserwetter durfte die Schützenkompanie Mieders um 14 Uhr nach dem Glockengeläut eine große Festgemeinde zum landesüblichen Empfang mit Landesrat Johannes Tratter begrüßen (Foto: Brugger)
MIEDERS (kr). Vor kurzem wurde in Mieders das neue Widum und die neue Kinderkrippe feierlich eröffnet und eingeweiht. Mit dabei waren natürlich Pfarrer Josef Scheiring, der die Segnung vornahm, Pfarrkurator Diakon Michael Brugger, Landesrat Johannes Tratter und der Vorsitzende des Pfarrkirchenrates Walter Obwexer. 
Nach einem landesüblichen Empfang vor der Pfarrkirche Mieders wurde ein Festzug der Formationen – unter anderem mit der Musikkapelle, den Schützen und der Feuerwehr – durchs Dorf bis zum Widum veranstaltet. 
Nach den offiziellen Festreden wurde das neue Widum und die neue Kinderkrippe, in der es insgesamt 24 Kinderkrippenplätze gibt, feierlich eingeweiht. Bgm. Daniel Stern: "Durch die gemeinsame Nutzung des Gebäudes durch die Pfarre und die Kinderkrippe der Gemeinde entsteht ein Mehrwert für das ganze Dorf. Das Besondere bei der Kinderkrippe ist, dass wir hier dorfübergreifend arbeiten – einige Kinder aus Telfes gehen in die neue Miederer Kinderkrippe."
Pfarrkurator Michael Brugger betont: "Danke allen, die durch ihren Beitrag das Fest reich gemacht haben: Beispielhaft erwähnen möchten wir die Miederer Bäurinnen, die alle Kiachl gesponsert haben, die unzähligen Kuchenbäckerinnena und "Die Aushaltigen", die uns in den gemütlichen Teil begleitet haben."
Im Zuge der Feierlichkeiten wurde auch das 10-jährige Bestehen der Vinzenzgemeinschaft Mieders gefeiert. Obmann Wolfgang Hirn hob in seiner Festrede die stille konsequente Arbeit des Vereins, der Notleidende im Dorf unterstützt, hervor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.