11.04.2017, 15:29 Uhr

Vermieterakademie im Wipptal

Freuen sich über den großen Erfolg der Vermieterakademie Tirol (v.l.): Gerhard Föger (Tourismusabteilung / Land Tirol), Katrin Perktold (Verband der Tiroler Tourismusverbände), Markus Schmidt (Silberregion Karwendel), Vermietercoach Judith Gstrein, Kurt Hasenbacher (Tourismusverband Wipptal) und Anton Habicher (Tourismusabteilung / Land Tirol). (Foto: Verband der Tiroler Tourismusverbände)

34 Tourismusverbände gibt es in Tirol. Und genauso viele Partner organisieren ab sofort im Rahmen der „Vermieterakademie“ als Service für ihre Mitglieder Seminare zu Themen, die die Betriebe in ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Auch im Wipptal möchte man von der Vermieterakademie profitieren.

WIPPTAL/TIROL (kr). Ab sofort wird die Vermieterakademie flächendeckend in ganz Tirol umgesetzt. Mit Anfang des Jahres ist auch der Tourismusverband Wipptal bei der Vermieterakademie eingestiegen und möchte zukünftig davon profitieren.

"Erfolgsprojekt"

570 Veranstaltungen fanden in den vergangenen vier Jahren im Rahmen der Vermieterakademie statt. Seit Jahresbeginn ist der Verband der Tiroler Tourismusverbände für das „Erfolgsprojekt“ verantwortlich – und freut sich, dass auch im Jahr 5 das Interesse ungebrochen ist bzw. die Nachfrage steigt: „Für heuer wurden bereits über 100 Seminare in ganz Tirol fixiert, und laufend kommen weitere Termine dazu“, so Katrin Perktold (Verband der Tiroler Tourismusverbände). Besonders freut es uns natürlich, dass nun alle 34 Tiroler Tourismusverbände mit dabei sind, und somit alle Vermieter von diesem Bildungsangebot profitieren können.“

Inhalte praktisch umsetzen

Die Weiterbildung im Rahmen der Vermieterakademie, die auch von der Wirtschaftskammer Tirol, Tirol Werbung und dem Privatvermieter Verband Tirol unterstützt wird, stiftet großen Nutzen. Das bestätigt auch eine Umfrage, die die Landestourismusabteilung im vergangenen Sommer initiierte: 95 % der Teilnehmer gaben an, dass sie die Inhalte im praktischen Arbeitsalltag umsetzen konnten. Und die positiven Effekte gehen weit über den Bereich Fortbildung hinaus – so zeigen Vermieter, die die Schulungen absolviert hatten, auch ein deutlich größeres Interesse, neue Investitionen zu tätigen bzw. neue Wege in der Vermarktung einzuschlagen.

Positive Rückmeldungen

Diesen Nutzen möchte man zukünftig auch im Wipptal stiften: „Schon bei der Info-Veranstaltung zum Start der Vermieterakademie haben wir sehr positive Rückmeldungen erhalten, auf dieser Basis schreiben wir nun die Seminare und Workshops aus. Die Vermieterakademie ist hier ein wichtiger Weg zu mehr Qualität und Professionalität, gerade auch in kleinstrukturierten Tourismusregionen“, so Judith Gstrein, die als Vermietercoach im Wipptal für das Programm verantwortlich zeichnet.

Wissen weitergeben: Vermietercoaches

Neben der Vermieterakademie sind es vor allem die Vermietercoaches, die bereits in vielen Regionen als engagierte „Wissensvermittler“ tätig sind. Mit großem Engagement und viel Fachwissen machen sie „ihre“ Vermieter in vielen Bereichen fit. Die Herausforderungen reichen hier von der Bedienung von Buchungsplattformen bis hin zu Tipps und Tricks für die Vermarktung. Auch für diese wichtigen Mitarbeiter in den Verbänden bietet der VTT maßgeschneiderte Schulungen an: „Ob für „neue“ Vermietercoach zum Einstieg in die Tätigkeit oder für bereits tätige Coaches zur Auffrischung bzw. Vertiefung ihres Wissens – wir denken, dass diese Aus- bzw. Weiterbildung für jeden etwas bietet. Modular aufgebaut werden 2017 Themen wie Tourismus und Recht, Kommunikation und Rhetorik oder der Bereich E-Coaching angeboten“, so Katrin Perktold.

Über den Verband der Tiroler Tourismusverbände (VTT)

Im 2015 gegründeten Verband der Tiroler Tourismusverbände (VTT) sind alle 34 Tiroler Tourismusverbände als Mitglieder vertreten. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts im Sinne des Tiroler Tourismusgesetzes sind seine Aufgaben folgendermaßen beschrieben: Die Förderung der Mitglieder, insbesondere im Bereich des Meinungs- und Erfahrungsaustausches, der Weiterbildung und der Forschung. „Einfach gesagt ist unser Ziel, als schlagkräftiges, durchsetzungsstarkes Netzwerk eine starke Stimme nach außen für den Tiroler Tourismus zu etablieren und so in enger Verschränkung zwischen den politischen Entscheidern, der Tourismusabteilung des Landes und TouristikerInnen größtmöglichen Nutzen zu stiften“, so Katrin Perktold, die Geschäftsführerin des VTT.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.