13.09.2017, 15:30 Uhr

NEOS: "Unser Ziel sind 7 Prozent"

Andreas Leitgeb aus Mieders tritt an 25. Stelle und Dominik Oberhofer aus Telfes als Spitzenkandidat der NEOS bei den Wahlen an.

Der Telfer Dominik Oberhofer tritt als Tiroler Spitzenkandidat für die NEOS bei der Nationalratswahl an.

TELFES/TIROL (kr). Das Ziel für die Nationalratswahl am 15. Oktober ist klar: Sieben Prozent, um das Grundmandat zu erhalten. Dominik Oberhofer, Hotelier aus Telfes, ist der Tiroler Spitzenkandidat für die NEOS. Zusammen mit dem Miederer Polizisten Andreas Leitgeb (Listenplatz 25) treten zwei Stubaier für die NEOS an.

Tourismus und Kinder

Werden sieben Prozent erreicht, könnte er in den Nationarat einziehen. "Die Stimmung zurzeit ist sehr positiv und wir sind für die Nationalratswahlen hochmotiviert", so Oberhofer.
Vor allem im Bereich des Tourismus sieht Oberhofer derzeit Handlungsbedarf: "In den letzten 10 Jahren ist das Stubaital klar benachteiligt worden: Viele Millionen Euro werden für den Bau der Patscherkofelbahn ausgegeben, der meines Erachtens nach wenig Sinn hat. Der Brückenschlag, der sehr sinnvoll gewesen wäre, wurde jedoch nicht durchgesetzt." Ein weiteres ungelöstes Problem sieht der Tiroler Spitzenkandidat auch in der hohen Belastung für Unternehmer durch die immer mehr werdenden Auflagen: "Ich als Hotelier erlebe am eigenen Leib, mit wie vielen Auflagen man konfrontiert wird, wenn man in den Betrieb investieren will. Ich sage klar, dass man Unternehmer hier entlasten muss."
Defizite gibt es laut Oberhofer auch in Sachen Kinderbetreuung: "Das Kinderbetreuungsgeld kommt nicht da an, wo es soll. Frauen werden in die Abhängigkeit von ihren Männern getrieben – sowohl zeitlich als auch finanziell."

Mitbestimmung

Auch Andreas Leitgeb aus Mieders tritt für die NEOS an – und zwar auf Listenplatz 25 der Bundesliste. "Die NEOS haben den Mut, Dinge anzusprechen und Sachen anzupacken", so Leitgeb. Ihm liegen als Familienvater vor allem Familienthemen sehr am Herzen: "Die NEOS sind eine Partei, die die positiven Chancen für den Menschen fördern will. Ich persönlich freue mich schon auf die Chancen, die meine Kinder und Enkelkinder haben werden – dabei ist es wichtig, etwas für ihre Zukunft zu tun und anzupacken!"
Eines der Hauptanliegen der NEOS ist die aktive Mitbestimmung durch die Bevölkerung  –Oberhofer und Leitgeb: "Die Bevölkerung muss viel mehr in die Politik miteinbezogen werden – in Form von Volksbefragungen und -abstimmungen. Viele thematische Konflikte, die in der Politik herrschen, könnten dadurch problemlos gelöst werden."

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.