02.06.2017, 14:58 Uhr

Europameister kommt aus Tirol

Sensationeller Tiroler Erfolg bei den Europameisterschaften der Sportkegler – Breitensport in München.

MÜNCHEN/TIROL. Markus Schlaucher wurde Europameister im Herreneinzel mit neuem Europarekord von 529 Holz – und das, obwohl er bei seinem ersten EM-Einsatz nur als Ersatz nominiert war und nur durch die Verletzung eines anderen Keglers zum Einsatz kam! Mit 334 Holz ins Volle und 195 abgeräumten Kegeln siegte er überlegen mit 13 Kegel Vorsprung.
Auf der 18-Bahnen-Anlage wurden im gesamten Turnier 16 500er-Ergebnisse erzielt. Mit 488 Holz erreichte Franz Wurzer den 16. Platz und Josef Schönherr mit 479 Kegel den 22. Platz.
Im Dameneinzel erreichte Thresl Gratl mit 470 Holz den neunten und Renate Weber mit 462 Holz den 15. Platz.

Tiroler Rekorde

Die Tiroler Herrenmannschaft mit Walter Schönherr (452), Ernst Wohleb (476), Reinhard Gleinser (468), Franz Wurzer (452), Josef Schönherr (459) und Othmar Schneider (473Holz) erreichte mit einem Gesamtholz von 2780 Kegel (Schnitt 463,33) nur 16 Kegel hinter der Bronzemedaille den 5. Platz mit neuem Tiroler Rekord.
Im Damenmannschaftsbewerb wurden die Tiroler Damen Inge Wurzer (420), Thresl Gratl (438), Dagmar Haas (452), Grete Brutti (445), Anita Riedl (401) und Renate Weber (464) mit einem Gesamtholz von 2620 Kegel (Schnitt 436,67) Achte – ebenfalls mit neuem Tiroler Rekord.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.