28.09.2014, 21:05 Uhr

Heimniederlage trotz Feldüberlegenheit

SV Basecamp Matrei verliert auf Grund schwacher Chancenauswertung und Defensiv-Schnitzern gegen Wattens mit 1:3

Matrei (ml). Erneut ohne Punkte ging am vergangenen Samstag der SV Matrei vom Platz und kassierte damit seine zweite Niederlage in Folge in einer bis dato sehr durchwachsenen Saison. Die erste Halbzeit verlief weitestgehend ausgeglichen mit leichten Vorteilen auf Seiten der weiterhin ersatzgeschwächten Hausherren. Nach der Pause setzte der SV Matrei seinen Gegner spürbar unter Druck, geriet jedoch unglücklich mit 0:1 in Rüchstand. Der Ausgleich durch Goalgetter Patrick Knochfach wenige Minuten später ließ Hoffnung aufkommen, welche jedoch in der 75. Minute durch weiteres Tor der WSG Wattens 1B in Folge eines groben Devensivschnitzers seitens der Hausherren jäh eingebremst wurde. Trotz zahlreicher weiterer Torchancen waren es letztenendes die Gäste aus Wattens, die mit einem Kontertor nach erneuten individuellen Verteidigungdsfehlern der Matreier den Endstand von 1:3 fixierten und sich so über 3 geschenkte Auswärtspunkte freuen durften.
"Wer seine Chancen nicht nützt und fatale Eigenfehler produziert, verliert am Ende", lautete das Resümee von Matrei-Trainer Georg Saringer, der sich kämpferisch zeigte, " Wenn wir an uns glauben, werden wir uns durch konsequentes, diszipliniertes Arbeiten aus diesem Loch herausziehen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.