08.11.2017, 09:37 Uhr

Sportehrennadel in Gold für Stefan Denifl, Sportehrenzeichen für Hans Denifl

V. li.: Auszeichnungen auch für Bernhard Triendl, Alexandra Daum und Stefan Denifl von LH Günther Platter. (Foto: Land Tirol/Berger)

Am Montag wurden die Tiroler Sportehrennadeln und Sportehrenzeichen verliehen

INNSBRUCK/FULPMES (kr). Sie können auf beachtliche sportliche Karrieren zurückblicken, die zum Ruf Tirols als Sportland Nummer Eins erheblich beitragen oder haben einen Gutteil ihrer Zeit in den Dienst des Sports gestellt – jene 32 Frauen und Männer, die von LH Günther Platter und Sportreferent LHStv. Josef Geisler Montagabend, im Landhaus in Innsbruck mit der Tiroler Sportehrennadel und dem Sportehrenzeichen ausgezeichnet wurden.


Sportehrennadel in Gold für Stefan Denifl

Unter ihnen waren auch der Fulpmer Radprofi Stefan Denifl (LRV/Radfahrereverein IBK-Schwalben), der mit der Tiroler Sportehrennadel in Gold ausgezeichnet wurde. Insgesamt erhielten acht SportlerInnen die Sportehrennadel in Gold – sie repräsentieren die Erfolge des Tiroler Spitzensports auf Landes- und Bundesebene sowie auf dem internationalen Parkett, wie LH Platter betont: „Ihr seid Vorbilder für die Jugend und Botschafterinnen und Botschafter für das Sportland Tirol“.

Sportehrenzeichen für Hans Denifl

Rund 2.500 Sportvereine mit weit über 10.000 FunktionärInnen gibt es in Tirol. 23 dieser engagierten Persönlichkeiten wurden nunmehr mit dem Tirol Sportehrenzeichen ausgezeichnet - einer von ihnen ist Hans Denifl vom TSV Fulpmes. „Es sind die Funktionärinnen und Funktionäre, die durch ihren unermüdlichen Einsatz für ein vielfältiges und lebendiges Vereinsleben sorgen und immer wieder besondere Talente und Karrieren hervorbringen“, würdigte LHStv Josef Geisler die außerordentlichen Verdienste der Ausgezeichneten.

95-jährige Skirennläuferin Annelies Schuh-Proxauf geehrt

Die höchste Auszeichnung, die Tiroler Sportehrennadel in Gold mit Brillant, wurde an die ehemalige Skirennläuferin Annelies Schuh-Proxauf verliehen. Die heute 95-Jährige feierte zahlreiche sportliche Erfolge und belegte bei der später annullierten WM 1941 in Cortina in den Disziplinen Abfahrt, Torlauf und alpine Kombination den 3. Platz sowie bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz den 3. Platz im Kombi Slalom. Gemeinsam mit ihren Mann gründete Schuh-Proxauf die Vorgänger-Fluglinie der späteren Tyrolean Airways.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.