23.11.2016, 15:47 Uhr

#WirKaufenDaheim: Mimi's Laden gibt's jetzt in XXL

Textilien: Großes Sortiment an Unterwäsche und Schlafanzügen. (Foto: kk)

In Rekordzeit übersiedelte Alexandra Planer-Knausz in ihr neues Geschäft.

Die Stadt Fehring hat ihren Branchenmix aufgewertet. Alexan-dra Planer-Knausz ist mit ihrem "Mimi's Laden" am Hauptplatz ein paar Häuser weiter in das "Trummer-Haus" übersiedelt. Der Betrieb läuft bereits seit 17. November. Voraussichtlich ab 5. Dezember wird Planer-Knausz in Fehring auch als Postpartnerin aktiv.
Das neue Geschäftslokal für Papierfachwaren, Schulbedarf, Geschenkartikel, Bastel- und Strickwaren und Unterwäsche hat eine Verkaufsfläche von rund 180 Quadratmetern. Auch die Lotto-Toto-Annahmestelle ist an den neuen Standort übersiedelt. Das Angebot der Postpartnerstelle ab 5. Dezember ergänzt den Produktmix ideal.
Neben dem "Trummer-Haus" wurde auch das Haus von Ignaz Spiel teilweise umgebaut. Die Kosten in der Höhe von rund 130.000 Euro dafür hat die Ortsentwicklungs-KG der Stadtgemeinde übernommen. Die Gemeinde ist Mieterin, Planer-Knausz zieht in Untermiete ein.

2016 kommt ins Stammbuch

Der gesamte Komplex ist barrierefrei gestaltet. Das sei zwar kein Muss gewesen, "aber wir haben wie schon bei der Neugestaltung des Hauptplatzes darauf geachtet, dass das Geschäft stufenlos erreichbar ist", erklärt Bürgermeister Johann Winkelmaier. Der Ortschef ist nicht nur mit den Umbauarbeiten zufrieden – der Dank gelte vor allem dem professionellen Bauhof-Team unter der Leitung von Josef Stössl –, sondern generell mit der Entwicklung der Innenstadt. "Das Jahr 2016 können wir uns ins Stammbuch schreiben." Mit Elektroprofi Lugitsch, dem Autozubehörfachgeschäft ATO und nun dem neuen Papierfachhandel samt Postpartnerstelle sei für mehr Frequenz am Hauptplatz gesorgt. Wie bei so vielen Investitionen in jüngster Zeit wurde auch dieses Mal Augenmerk darauf gelegt, vornehmlich lokale Professionisten oder wenigstens Unternehmer aus der Region zu beauftragen. Von den neun engagierten Handwerksbetrieben kommen sieben aus der Gemeinde Fehring, die anderen drei aus der Südoststeiermark. Mit den Räum- und Abbrucharbeiten waren vor allem Bauhof-Leiter Josef Stössl und sein Team beschäftigt. "Die größte Herausforderung war sicher die komplette Räumung der Lager." Bei den Abbrucharbeiten habe man im Speziellen darauf achten müssen, dass keine Schäden an der Statik entstehen. Die Arbeiter der Firma Lutterschmied habe man beim Mauern und Betonieren unterstützt. Etwa 1.000 Stunden seien laut Stössl allein vom Bauhof-Team investiert worden.


2 Fragen an Alexandra Planer-Knausz, Unternehmerin

Wie sind Sie mit den Umbauarbeiten zufrieden?
Die Handwerker haben professionell und so unglaublich schnell gearbeitet. Ich wollte unbedingt drei Wochen früher als ursprünglich geplant aufsperren – und wir haben es geschafft. Ein Dank auch an die Gemeinde und an alle Helfer!
Was ist jetzt neu in Ihrem Sortiment?
Neu sind Unterwäsche, Schulartikel, ein größeres Sortiment an Strickwaren und Wolle sowie von Hand gemachte Kerzen von Roswitha Demuth.

Ermöglicht durch:

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.