Auf Steirisch: Das "Sempern" hört Martin nicht so gern

Mag Mundart lieber als Aufräumen: Martin Jantscher.
  • Mag Mundart lieber als Aufräumen: Martin Jantscher.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Seit seiner Hochzeit mit einer gebürtigen Stradenerin bezeichnet sich Martin Jantscher aus Voitsberg gern selbst "Teilzeit-Stradener" oder "Wochenend-Stradener". Weil der Software-Entwickler viele Arbeiten von zu Hause aus erledigt, liegen ab und zu verschiedene Unterlagen auf dem Tisch herum. Da kann es schon vorkommen, dass seine Frau einmal lautstark "sempert", um ihn zum Aufräumen zu bewegen. Das gängige Mundartwort steht für "jammern" oder "nörgeln".

Unser "Auf Steirisch"-Archiv

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen