Auf Steirisch: Der Fisch darf auf keinen Fall "lettl'n"

Edith Felber will Fisch ohne Lehmgeschmack.

Wenn sie Mal Zeit findet, um gemütlich in aller Ruhe zu essen, hat sie am liebsten Fisch auf dem Teller. Der "Serbische Karpfen" hat es Edith Felber besondes angetan. Damit der Karpfen richtig gut schmeckt, darf er aber auf keinen Fall "lettl'n". Dieser Mundartbegriff bedeutet, dass der Fisch nach Lehm schmeckt.

Unser "Auf Steirisch"-Archiv

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen