Auf Steirisch: Was hat Mais mit dem Tiger zu tun?

Andrea Praßl-Schantl lernte Mundart früh kennen.
  • Andrea Praßl-Schantl lernte Mundart früh kennen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Andrea Praßl-Schantl, Leiterin vom "Bücherreich im Mesnerhaus" in Straden, ist auf einem Bauernhof aufgewachsen. Dabei ist ihr natürlich auch jede Menge steirischer Mundart untergekommen, die auch ihr ab und zu ein Rätsel war. Im heimischen Getreidekasten wurde "Tiagaschwoaz" aufbewahrt. Gemeint war damit "Türkischer Weizen". Als Kind wunderte sich Andrea Praßl-Schantl noch, was denn ein schwarzer Tiger mit gelbem Mais zu tun hat.

Noch mehr "Auf Steirisch" gibt's hier...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen