Du stirbst nur einmal
Der Tod im Wandel von 5.000 Jahren

Dem Tod geben Josef Ober, Johann Schleich, Karl Lenz und Michael Fend, Geschäftsführer vom Steirischen Vulkanland (v.l.), eine große Bühne.
  • Dem Tod geben Josef Ober, Johann Schleich, Karl Lenz und Michael Fend, Geschäftsführer vom Steirischen Vulkanland (v.l.), eine große Bühne.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Johann Schleich und Karl Lenz waren dem Sensenmann auf der Spur.

SUEDOSTSTEIERMARK. Haben Sie gewusst, dass der Tod in unserer Region oft Anlass zum Feiern und zur Partnersuche war? Falls nicht, sollten Sie unbedingt einen Blick in das am 22. April im Buchhandel erscheinende Werk "Du stirbst nur einmal" (Vorbericht der WOCHE) werfen.

Autoren sind der bekannte Journalist und Autor Johann Schleich aus Oberweißenbach und Karl Lenz aus Stainz bei Straden. Auf 540 Seiten und u.a. anhand von rund 2.000 Bildern zeigen Schleich und der ehemalige Bürgermeister und Schuldirektor, wie Menschen im Laufe der letzten 5.000 Jahre in der Region gestorben sind und beschäftigen sich in 120 Hauptkapiteln u.a. mit Begräbniskultur, Hausaufbahrungen, Kriegerdenkmälern, Mesnern und Vorbetern. "Es ist kein trauriges Buch", verweist Schleich, der 60 Jahre Recherchearbeit ins Buch einfließen ließ, auf den Totenkult zum Anlass zur Geselligkeit.

Historie zum "Nachschauen"

Wer lieber schaut als liest, kommt bei der gleichnamigen Wanderaustellung mit elf Kuben bzw. 44 Tafeln auf seine Kosten. Jene macht heuer im öffentlichen Raum in zwölf Vulkanland-Gemeinden Station. Mit jener Ausstellungsart erreiche man laut Josef Ober, der Feldbacher Bürgermeister und die Gemeinde unterstützen das Projekt, die meisten Menschen.

Johann Schleich: "Es handelt sich hier um kein trauriges Buch – der Tod ist in vielerlei Hinsicht mit viel Spaß verbunden."

Ober begrüßt es, dass das Thema Tod wieder vor den Vorhang geholt wird, da die gemeinsame Trauerkultur zunehmend in den Hintergrund rücke. Eine Bühne bekommen im Buch und der Ausstellung übrigens auch jene, die ein Begräbnis erst möglich machen – so hat Karl Lenz etwa mit langjährigen Mesnern Interviews geführt.
Er kündigt übrigens eine Buchpräsentation am 20. August in Straden eine an. Hierfür komponiert sein Neffe, der Musiker Peter Lenz, übrigens eigens ein Lied.

Die Ausstellungstermine im Steirischen Vulkanland:
24.4. bis 6.5.: Sinabelkirchen, Marktgemeindeamt
8.5. bis 3.6.: Feldbach, Hauptplatz
5.6. bis 17.6.: Kirchbach-Zerlach, Parkgelände Pfarrerstall
19.6. bis 29.6.: St. Peter a.O., Vorplatz Kirche
1.7. bis 15.7.: Kapfenstein, Dorfplatz
17.7. bis 29.7.: Bad Radkersburg, Hasenheide/Hauptplatz
31.7. bis 12.8.: St. Anna, Kirchplatz
14.8. bis 25.8.: Straden, Kirchplatz
27.8. bis 9.9.: Bad Gleichenberg, Hauptplatz
11.9. bis 23.9.: St. Stefan, Markplatz
25.9. bis 7.10.: Gnas, Kirchplatz
9.10. bis 21.10.: Kirchberg, Kirchpark


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen