Es ist der Hammer in China

Fremde Kultur: Der Unterlammer kennt die täglichen Exerzierübungen der chinesischen Schüler auswendig.
2Bilder
  • Fremde Kultur: Der Unterlammer kennt die täglichen Exerzierübungen der chinesischen Schüler auswendig.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Christian Knittelfelder

Im 58. Stockwerk der rund 7 Millionen Einwohner großen chinesischen Stadt Shenyang packt Michael Hammer täglich seine Schultasche. Mit dieser macht sich der Junglehrer seit einem Jahr auf, die Kinder einer deutschsprachigen Schule zu unterrichten. Gewiss ein gewaltiger Unterschied zu seinem beschaulichen Geburtsort Unterlamm mit 1.300 Bewohnern.
Eingewöhnt hat er sich durch seine weltoffene Art jedoch schnell. "Meine Freundin arbeitet auch als Sprachenlehrerin hier, was das Leben im Ausland natürlich vereinfacht hat. China an sich weicht sehr von den Vorstellungen ab, die ich zuvor hatte. Die Leute hier sind freundlich, der Lebensstandard ist hoch und das Essen ist unglaublich gut – aber nicht unbedingt mit ,dem Chinesen' in Österreich vergleichbar", grinst Michael Hammer.

Ein weiteres Jahr
Durch die geografische Lage konnte sich der reisefreudige Südoststeirer außerdem schon Besuche in fast allen Nachbarländern genehmigen. "An das extreme Klima muss man sich aber gewöhnen", plaudert er weiter munter aus dem chinesischen Nähkästchen.
Das Lehren auf dem Campus, auf dem die deutsche Schule sowie 3.000 chinesische Kinder beheimatet sind, hat es dem Lehrer für Deutsch, IT und Geografie angetan. Daher hat er seinen befristeten Vertrag bereits verlängert. "Das Mitgestalten an der noch jungen Schule ist interessant. Meine Klasse ist die größte mit 14 Schülern. Für die Eltern soll man allerdings quasi 24 Stunden erreichbar sein", schildert er das Schuldasein. Verändert hat sich durch das Auslandsjahr in dem außergewöhnlichen Land samt Menschenrechtsproblemen, langen Behördenwegen und ohne staatliche Krankenversicherung jedenfalls sein Weitblick in Bezug auf die Sorgen und Probleme in Österreich. "Viele Mitbürger in unserer Heimat sollten sich daher vielmehr glücklich schätzen, was wir alles genießen dürfen. Aber nicht nur deswegen fiebert er seinen Sommerferien im kleinen Unterlamm entgegen.

Fremde Kultur: Der Unterlammer kennt die täglichen Exerzierübungen der chinesischen Schüler auswendig.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen