Frauen im Fokus
Mit Leidenschaft geht sie ihren selbstbestimmten Weg

Daniela Adler mit ihrem 16-jährigen Sohn Lukas.
4Bilder
  • Daniela Adler mit ihrem 16-jährigen Sohn Lukas.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Im Rahmen eines Themenschwerpunktes rücken wir unter dem Motto "Mut machen" starke Frauen ins Rampenlicht.

Ein solcher Leuchtturm als Vorbild – allerdings für beide Geschlechter – ist Daniela Adler aus Fehring. Die alleinerziehende Mutter ist im Brotberuf Regionalentwicklerin beim Steirischen Vulkanland. Nebenher bringt sie auch noch die Stunden als Yoga-Lehrerin und Gemeinderätin in ihrem gewaltigen Tagessoll unter.
Ihre Kraft schöpft die studierte Wirtschaftswissenschafterin und Tourismusmanagerin aus der Familie, dem Freundeskreis, aus ihrem Beruf – und aus Yoga! "Das ist meine große Leidenschaft." Sie habe das Privileg, Übende und Lehrende zu sein, und die wunderbare Möglichkeit bekommen, bei ihrer Freundin ab und an zu unterrichten, schwärmt die Fehringerin.

Tiefenentspannt und in sich gekehrt ist die Yoga-Lehrerin auf der Matte.
  • Tiefenentspannt und in sich gekehrt ist die Yoga-Lehrerin auf der Matte.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Eine Zweierbeziehung als Basis

Tagsüber arbeitet Daniela Adler im Leader-Management mit Sitz in Gniebing an regionalen und europäischen Projekten im Bereich der menschlichen Zukunftsfähigkeit. Stark ausgeprägt ist die soziale Ader aber auch im privaten Bereich. "Mein Sohn ist ein Goldschatz. Das darf ich so nicht sagen, weil‘s uncool ist, wenn eine Mama das über ihren 16-Jährigen sagt." Sie und ihr Sohn seien im Zweipersonenhaushalt ein "wirklich gutes Team". Getragen wird die Beziehung von hundertprozentigem Vertrauen. "Ich kann mich auf ihn und er weiß, dass er sich auf mich verlassen kann." Freilich legt das ehrliche Miteinander die Basis dafür, dass sich die Vollzeitbeschäftigte sogar noch auf Projekte abseits der Bürowände konzentrieren kann. Die Selbsterkenntnisse, die sie aus Yoga gewinnt, treiben die Mutter in ein unbändiges Mitteilungsbedürfnis, das in einem Blog auf ihrer Facebook-Seite oder unter www.do-yoga.at mündet. Warum sie das macht? "Ich konzentriere mich auf die guten Dinge des Lebens. Ich bin nicht naiv und weiß, was in der Welt abgeht. Aber ich lenke meine Aufmerksamkeit auf die Dinge, auf die ich einen Einfluss habe, wo ich was bewegen und bewirken kann. Ich frage mich, was kann ich tun. Was ist mein Beitrag für ein gelingendes Leben für mich, meinen Sohn und mein Umfeld? Der Fokus liegt auf dem Machbaren", so die Philosophin in Daniela Adler.

Im Beruf steht die Frau ihren Mann – hier Daniela Adler mit Vulkanland-Obmann Josef Ober (l.) und Michael Fend vom Leader-Management.
  • Im Beruf steht die Frau ihren Mann – hier Daniela Adler mit Vulkanland-Obmann Josef Ober (l.) und Michael Fend vom Leader-Management.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Der Sitz zwischen den Stühlen

Kaum zu glauben, dass zwischen den Stühlen – Familie, all den Projekte, Nebenbeschäftigungen, Yoga und dem ausgeprägten Mitteilungsbedürfnis – auch noch ein Sitz im Gemeinderat von Fehring Platz hat. Hat er aber – und zwar seit fünf Jahren.
Ihre lebensbejahende Einstellung spiegelt sich in ihren Worten aber auch in ihrem Motto wider:  „Wer du bist, was du bist und wer du werden willst, entscheidest nur du. Jeden Tag ein wenig mehr.“ Und so geht Daniela Adler entlang dieser Prämisse ihren Weg. Aber auch ihre Mutter und Großmutter prägen sie. "Meine Mama war eine einfache, bescheidene und wie ich finde, sehr gescheite Frau. In ihrer Generation waren Frauen noch abhängig, hatten keinen Führerschein, mussten fragen, wann sie das Haus verlassen dürfen." Und sie habe zu ihr gesagt: "Daniela, mach' dich nie abhängig von einer Person! Schau', dass du dein Leben frei und selbstbestimmt gestalten und leben kannst! Gehe Schritt für Schritt, du darfst auch hinfallen, aber steh' wieder auf und leb' dein Leben!" Genau diese Weisheit möchte Daniela Adler auch anderen Frauen mit auf den Weg geben und ihnen damit Mut machen, zu einem selbstbestimmten Leben zu finden.

"Es gibt so viele tolle Frauen"

Zur WOCHE-Initiative meint die Allrounderin: "Ich sehe diese Aktion als Mutmach-Aktion für junge Frauen, die vielleicht gerade dabei sind, ihren Weg zu finden. Es gibt so viele tolle Frauen, in unterschiedlichen Rollen in der Gesellschaft. Man darf da ruhig öfter hinschauen." Auf die Frage, ob eine Powerfrau wie sie überhaupt Vorbilder habe, kommt wie aus der Pistole geschossen: "Aber ja, freilich, meine Mama, meine Oma – und ich mag Elfie Semotan, die Fotografin."

Daniela Adler

Steckbrief
- Alter: 41
- Wohnort: Fehring, einer der schönsten Orte der Welt
- Hobbys :Yoga, Radfahren, Lesen, Reisen, gutes Essen und Trinken
- Träume: Ich habe keine Träume, manchmal denke ich mir, ich möchte alles so festhalten, wie es jetzt gerade ist, ich find’s grad voll fein!
- Lieblingsbuch: "Yoga oder die Kunst, sich selbst zu finden", "Kaffee und Zigaretten", "Stella"
- Persönlicher Kraftort: der Wald und meine Yoga-Matte

In diesen Räumen trifft sich Daniela Adler mit Menschen
Facebook
www.do-yoga.at
www.neuewege.com

Autor:

Heimo Potzinger aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen