Bei Stress trifft die südoststeirische Jugend auf viele offene Ohren

Kein Grund zum Verzweifeln: Wenn die Stressfalle zuschnappt, gibt's jede Menge kompetente "Ersthelfer".
  • Kein Grund zum Verzweifeln: Wenn die Stressfalle zuschnappt, gibt's jede Menge kompetente "Ersthelfer".
  • Foto: MEV Agency UG, Germany
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Die Maturanten stecken mitten in der heißen Phase. Doch wie gehen sie mit dem Stress um bzw. wer hört zu, wenn ihnen alles über den Kopf wächst? Lukas Lorber, Maturant an der Handelsakademie in Feldbach, hat die schriftlichen Prüfungen hinter sich. "Gar nicht so schlecht" ist es ihm dabei ergangen, lediglich bei Mathematik "schwitzt" er noch ein wenig.
Großes Nervenflattern ist dem 18-Jährigen bislang erspart geblieben – dem Klassengefüge sei Dank: "Wir haben uns gegenseitig unterstützt. Heißt diejenigen, die beispielsweise gut in Mathe sind, haben anderen beim Lernen geholfen", so Lorber. Die Lerntreffs hat man per "WhatsApp" koordiniert. Erster Ansprechpartner ist, falls der Schuh doch mal drückt, der Klassenvorstand.

Schlaf und Sport "entstressen"

Bei Maturastress und sonstigen Stressfaktoren gibt's noch viele andere Ansprechpartner, wie Katharina Kortschak, Regionale Jugendmanagerin im Bezirk, erklärt. So etwa die Schulpsychologie. Die Beratungsstelle Südoststeiermark, zuständig für alle Volksschulen, Neuen Mittelschulen und Oberstufen, ist unter 05/0248/345-676 erreichbar. Man ist Ansprechpartner für Schüler, Lehrer und Eltern.
Seit dem Schuljahr 2015/16 wird laut Kortschak an den Neuen Mittelschulen in Fehring, Feldbach und Mureck die Schulsozialarbeit geboten. Eigene Angestellte mit psychologischem Background sind etwa auch bei Themen wie Mobbing oder Gewalt für Schüler, Lehrer und Eltern da. Weitere Anlaufstellen bei Stress und Co. sind z.B. das Psychosoziale Zentrum Feldbach, Innova Feldbach, die Jugendzentren und das Streetwork Südoststeiermark.
"Jugendliche haben die Ressourcen, um eine Zeit lang gut mit Stress umgehen zu können. Wichtig sind – etwa rund um die Matura – ausreichend Schlaf, Bewegung und soziale Kontakte", so Angela Schluet von der Schulpsychologie-Beratungsstelle.
"Sprich darüber, gönn dir nach jeder Phase der Anspannung Pausen und achte auf eine ruhige und regelmäßige Atmung. Manchmal hilft auch Ablenkung – mache Dinge, die dir Spaß machen und die dir gut tun, um wieder neue Energie zu tanken", so der "entstressende" Rat von Isabell Wieser vom Streetwork Südoststeiermark.

Regionale Kontaktstellen
Schulpsychologie: 05/0248/345-676
Schulsozialarbeit: 0676/88015248
Innova Feldbach: 03152/39554-54 oder 55
Streetwork Südoststeiermark: 03152/67464

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen