Brücke verbindet Menschen und Länder

Kinder aus ísterreich und Slowenien eröffneten die Murbrücke und tauschten symbolisch Luftballons aus.         Fotos: WOCHE
  • Kinder aus ísterreich und Slowenien eröffneten die Murbrücke und tauschten symbolisch Luftballons aus. Fotos: WOCHE
  • hochgeladen von Steiermark WOCHE

Die Sanierung der Grenzbrücke zwischen Bad Radkerburg und Gornja Radgona ist offiziell abgeschlossen.

Die große Bedeutung der "Brücke der Freundschaft" zwischen Bad Radkersburg und Gornja Radgona wurde vor Kurzem wieder deutlich spürbar. Die Bevölkerung feierte mit politischen Vertretern beider Seiten, darunter Verkehrslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder, der slowenische Verkehrsminister Patrick Vlacic, der österreichische Botschafter in Slowenien, Erwin Kubesch, und natürlich die beiden Bürgermeister Anton Kampus und Josef Sommer, auf der 140 Meter langen Verbindungsbrücke deren Wiedereröffnung nach einer umfangreichen Sanierung und Neugestaltung.

Ein historischer Moment

Rund 1,4 Millionen Euro haben die Steiermark, Slowenien und die Stadt Bad Radkersburg in das neue Erscheinungsbild und die Funktionalität investiert. Die Brücke ist nun nur mehr auf zwei Fahrspuren, dafür aber auch auf einem neuen Geh- und Radweg zu überqueren. Wer Platz auf den neugeschaffenen Verweilmöglichkeiten nimmt, genießt einen herrlichen Ausblick über die Mur und kann das leise Klappern hören, das Hunderte kleine Plättchen auf dem von Künstlern gestalteten Geländer im Wind erzeugen.
An einen historischen Moment erinnerte sich Bürgermeister Josef Sommer. Die Eröffnung der Brücke im Jahr 1969 durch die beiden Staatspräsidenten Franz Jonas und Josip Broz Tito erlebte er selbst als Schulkind mit. Heute ist es für die Bewohner in Bad Radkersburg und Gornja Radgona zum Alltag geworden, die "Mauer", so die keltische Namensbedeutung der Mur, zwischen den beiden Gemeinden zu überqueren, das Nachbarland zu besuchen und auch am Leben auf der anderen Seite teilzunehmen. Symbolisch für das Willkommensein überreichten sich österreichische und slowenische Kinder auf der neuen Brücke Luftballons.
eva.schmidbauer@woche.at

Autor:

Steiermark WOCHE aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.