Corona-Virus
Corona-Update aus der Südoststeiermark

Wir halten Sie über die Entwicklungen rund um den Corona-Virus in der Region auf dem Laufenden.

Bilanz Corona-Fälle 31. März, 9 Uhr

Am Vormittag des 31. März weist das Portal des Gesundheitsministeriums insgesamt 1.017 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit hat sich Zahl der bestätigten Infizierten gegenüber dem 29 März abends um 88 Fälle erhöht. Im Bezirk Südoststeiermark halten wir aktuell weiterhin bei 37 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Bilanz Corona-Fälle 29. März, 21 Uhr

Am Abend des 29. März weist das Portal des Gesundheitsministeriums insgesamt 929 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit hat sich Zahl der bestätigten Infizierten gegenüber gestern Abend um 56 Fälle erhöht. Im Bezirk Südoststeiermark halten wir aktuell weiterhin bei 36 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Bilanz Corona-Fälle 28. März, 21 Uhr

Am Abend des 28. März weist das Portal des Gesundheitsministeriums insgesamt 873 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit hat sich Zahl der bestätigten Infizierten gegenüber gestern Abend um 61 Fälle erhöht. Im Bezirk Südoststeiermark halten wir aktuell weiterhin bei 34 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Bilanz Corona-Fälle 27. März, 18.30 Uhr

Am Abend des 27. März weist das Portal des Gesundheitsministeriums insgesamt 810 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit hat sich Zahl der Infizierten gegenüber gestern Abend um 67 Fälle erhöht. Im Bezirk Südoststeiermark halten wir aktuell bei 34 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Bilanz Corona-Fälle 26. März, 21.00 Uhr

Am Abend des 26. März weist das Portal des Gesundheitsministeriums insgesamt 743 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit wurde innerhalb der vergangenen 48 Stunden bei 159 neuen Personen eine Infektion festgestellt. Im Bezirk Südoststeiermark halten wir aktuell bei 31 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Bilanz Corona-Fälle 24. März, 20 Uhr

Am Abend des 24. März weist das Portal des Gesundheitsministeriums insgesamt 584 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Im Bezirk Südoststeiermark halten wir aktuell bei 25 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Bilanz Corona-Fälle 24. März, 8 Uhr

Am 24. März weist das Portal des Gesundheitsministeriums insgesamt 504 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Im Bezirk Südoststeiermark ist in den letzten beiden Tagen nur eine Neuerkrankung dazugekommen. Wir halten aktuell bei 23 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Kinderschutzzentrum erreichbar

Das Kinderschutzzentrum Südoststeiermark ist in diesen herausfordernden Zeiten telefonisch und online für die Kinder, Jugendlichen und Familien in schwierigen Situationen erreichbar. 

Das Team ist Montag bis Freitag von 9 – 16 Uhr unter den Telefonnummern
0660/ 85 55 345 bzw.
0660/ 85 55 347 erreichbar.
Online steht das Kinderschutzzentrum unter kisz-so@kinderfreunde-steiermark.at zur Verfügung.

Im Bus und Zugverkehr kommt es zu Einschränkungen

Für die Mobilität in der Region sind Bus und Bahn weiterhin unterwegs. Aufgrund der reduzierten Nachfrage und zum Schutz des Lenkpersonals kommt es ab Montag, den 23. März in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund zu Anpassungen im Fahrplan der Steiermarkbahn und Bus GmbH (StB). Die Busse verkehren ab kommender Woche mit reduziertem Fahrplan wie an schulfreien Tagen. Im Zugverkehr werden einzelne Züge entfallen, auch einzelne Direktverbindungen von und nach Graz sind davon betroffen.
Feldbach: Die Linie 416 verkehrt im eingeschränkten Fahrplan. Zusätzlich gibt es bis einschließlich 3. April einen Frühkurs von Feldbach (06.22 Uhr) nach Bad Radkersburg (07.40 Uhr) sowie einen Nachmittagskurs von Bad Radkersburg (13.33 Uhr) nach Feldbach (14.55 Uhr). Die Linien 407, 415, 418 und 503 entfallen.
Feldbach – Bad Gleichenberg: Die Züge verkehren gemäß regulärem Fahrplan, es kommt zu Änderungen bei einzelnen Abfahrtszeiten.

Tagesbilanz 22. März

Die Tagesbilanz vom 22. März weist insgesamt 446 Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Im Bezirk Südoststeiermark ist nur eine Neuerkrankung dazugekommen. Wir halten aktuell bei 22 Fällen.
Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Tagesbilanz 21. März

Die Tagesbilanz vom 21. März weist 39 weitere Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit erhöht sich in der Steiermark die Zahl der positiv getestete Personen auf 389. Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt. Im Bezirk Südoststeiermark sind zurzeit 21 Menschen nachweislich infiziert.

Tagesbilanz 20. März

Die Tagesbilanz vom 19. März weist 53 weitere Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit erhöht sich in der Steiermark die Zahl der positiv getestete Personen auf 350. Die Zahlen für alle Bezirke werden am Dashboard des Gesundheitsministeriums zur Verfügung gestellt.

Tagesbilanz 19. März

Die Tagesbilanz vom 19. März weist 75 weitere Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit erhöht sich in der Steiermark die Zahl der positiv getestete Personen auf 297. In der Südoststeiermark sind 15 Menschen infiziert.

AMS wirbt für Kurzarbeit

Seit Ende letzter Woche sind allein im Bezirk Südoststeiermark 1.200 Arbeitslose dazugekommen. Lieselotte Puntigam richtet eine Appell an die Unternehmer: "Wer jetzt die Krise mit Kurzarbeit "durchtaucht", sichert sich seine Mitarbeiter für morgen! " Zum Artikel

Tagesbilanz 18. März

Die Tagesbilanz vom 18. März weist 40 weitere Covid-19-Fälle in der Steiermark aus. Damit gibt es in der Steiermark 222 positiv getestete Personen. In der Südoststeiermark sind 12 Menschen infiziert.

AK und ÖGB richten neue Hotline ein

Arbeiterkammer und ÖGB intensivieren ihr Informationsangebot zum Thema Arbeitsrecht und Corona. Die Website www.jobundcorona.at und die Hotline 0800 22 12 00 80 (Montag bis Freitag 9 bis 19 Uhr) sind ab sofort erreichbar.
Das Angebot richtet sich an die Beschäftigten. Die Fragen und Antworten werden täglich aktualisiert und sind in mehreren Sprachen verfügbar.
Ziel von AK und ÖGB ist, trotz Corona-Krise möglichst viele Arbeitsplätze sichern zu können. Dafür werden neue Maßnahmen entwickelt, etwa das neue Corona-Kurzarbeitsmodell. „Aus der berechtigten Angst vor dem Virus darf keine Existenzangst werden. Wir appellieren an die Unternehmen, möglichst viele Menschen in Beschäftigung zu halten, wir werden sie zum Durchstarten nach dieser Krise brauchen“, sagt ÖGB-Regionalsekretär Karl Heinz Platzer. AK und ÖGB würden dabei ganz besonders darauf achten, dass faire Lösungen für die Beschäftigten herauskommen. Denn besonders in der Krise braucht es Gerechtigkeit“, sagt Platzer.

Tagesbilanz 17. März

Die Tagesbilanz vom 17. März weist 35 weitere Covid-19-Fälle aus. Damit gibt es in der Steiermark 182 positiv getestete Personen. In der Südoststeiermark sind 8 Menschen infiziert.

"Kommen Sie nicht persönlich ins AMS!"

Wie schon mehrmals in den Medien berichtet, bitten die AMS-Stellen die Kunden, nicht persönlich in den Servicestellen Anträge auf Arbeitslosigkeit zu stellen. "Kommen Sie bitte nicht persönlich in der Geschäftsstelle vorbei!", appelliert Lieselotte Puntigam, die Leiterin des AMS Feldbach, an die Vernunft.  Anträge auf Arbeitslosigkeit würden auch rückwirkend akzeptiert, die Ansprüche blieben gewahrt.
Die Meldung der Arbeitslosigkeit ist über das eAMS-Konto, per E-Mail (ams.feldbach@ams.at) und telefonisch unter 03152/4388 möglich. "Auch Unternehmer, die sich wegen der am Wochenende im Parlament beschlossenen, neuen Corona-Kurzarbeit bei uns melden, bitte ich um Verständnis", so Puntigam, wenn sie das AMS nicht erreichen oder die Mitarbeiter nicht gleich alle Fragen und Anträge beantragen können. Man arbeite mit vollstem Einsatz daran, um möglichst viele Personen in den Betrieben in Beschäftigung zu halten und Arbeitslosigkeit zu verhindern

Hilfetelefon der Psychosozialen Dienste

Die aktuelle Situation macht es zum Schutz der Gesundheit notwendig, einen Großteil der psychosozialen Einrichtungen für persönliche Kontakte ab sofort zu schließen. Geöffnet sind derzeit weiterhin das Vollzeitbetreute Wohnen in Feldbach und die Tagesstätten.
Man sei dennoch bemüht die Beratungsleistungen aufrechtzuerhalten und führe diese in telefonischer Form und per E-Mail weiter.
Ab heute ist das Hilfetelefon des Psychosozialen Dienstes (PSD) unter der Nummer 0316/813181 4444 vorläufig von Montag bis Freitag von 9 bis 21 Uhr besetzt. Auch per E-Mail ist der psychosoziale Dienst erreichbar: psd.hilfe@hilfswerk-steiermark.at
Alle weiteren Informationen finden sich unter www.hilfswerk.at/steiermark/psychosoziale-dienste/

In psychischen Ausnahmesituationen und für Notfälle außerhalb der Telefonzeiten kann man sich telefonisch an folgende Stellen wenden:
- LKH Graz II unter 0316/2191
- Universitätsklinik für Psychiatrie unter 0316/385 13616

Tagesbilanz 16. März

Die Tagesbilanz des 16. März weist 33 weitere Covid-19-Fälle aus. Damit gibt es in der Steiermark 147 positiv getestete Personen. In der Südoststeiermark sind 7 Menschen infiziert.

Den ersten Tag mit teilweise Ausgangssperre am 16. März haben die Südoststeirer überwiegend vernünftig angelegt. Es kam zu keinen Hamsterkäufen wie am Freitag der vorangegangenen Woche. Auch die WOCHE dankt für das vorbildliche Verhalten.
Bitte nicht vergessen: Bei Verdacht auf eine Corona-Infektion wählen Sie die Hotline 1450!
Wichtige INFO: Missbrauchen Sie bitte nicht den Notruf 144, wenn Sie sich für einen Verdachtsfall halten! 

Bezirkshauptmannschaften bleiben geschlossen

Die Bezirkshauptmannschaften werden ab Montag, 16. März geschlossen.sein. Davon betroffen sind freilich auch die BH Südoststeiermark in Feldbach und die Außenstellen in Kirchbach und Mureck. Bei dringenden Erledigungen kann man telefonisch Kontakt mit den Bezirkshauptmannschaften aufnehmen. 
Die Steiermärkische Landesregierung ersucht im Zuge der österreichweiten Maßnahmen gegen das Corona-Virus, die direkten Behördengänge zum Amt der Landesregierung und zu den Bezirkshauptmannschaften auf das allernötigste Ausmaß zu beschränken.
Aus der Sicht des Landes gilt diese Empfehlung auch für alle steirischen Gemeinden

SPÖ Feldbach bietet kostenlose Hilfe

Unter der Nummer 0664/1702193 bietet die SPÖ Feldbach Hilfe für menschen über 65 Jahren an. Freiwillige erledigen Einkäufe und Amtswege. 

FPÖ möchte Hilfe-Hotline in allen Gemeinden

„Alle Gemeinden in der Südoststeiermark sind nun angesichts der Corona-Krise angehalten, eine Hilfe-Hotline für ihre Gemeindebürger einzurichten. Ziel der Hotline muss sein, dass sich Bürger bei wichtigen Anliegen, Informationen oder Hilfe an die Gemeinden wenden können. Aber auch älteren oder immunschwachen Personen muss die Gemeinde unter die Arme greifen. So muss diesen Personen etwa bei Einkäufen von Medikamenten oder anderen lebenswichtigen Utensilien unbedingt Hilfe angeboten werden“, betont FPÖ-Bezirksparteiobmann NAbg. Walter Rauch. 

Stadt Feldbach richtet 24-Stunden-Hotline ein

In der Stadtgemeinde Feldbach wurde eine 24-Stunden-Hotline unter der Nummer 03152/2202-0 eingerichtet. Hier können sich Menschen, die älteren oder beeinträchtigten Menschen helfen möchten, registrieren lassen.

Einschränkungen in der Seelsorge

Nach den vielen Pressemeldungen seitens der Bundesregierung meldete sich nun auch Feldbachs Stadtpfarrer zu Wort. Aufgrund der neuesten Verordnungen müsse man Einschränkungen in der Seelsorge vornehmen, so Friedrich Weingartmann in einer Aussendung am 13. März. Demnach werden in den Pfarren die Maßnahmen der Bundesregierung und der Diözese Graz-Seckau zum Schutz gegen das Corona-Virus umgesetzt.
Die wichtigsten Maßnahmen: Alle öffentlichen Gottesdienste werden ausgesetzt, Familienfeiern wie Taufen und Trauungen verschoben. Die Verabschiedung von Verstorbenen darf nur im Rahmen einer kurzen Feier am Friedhof im engsten Verwandtenkreis stattfinden.
Die Pfarrkirchen bleiben tagsüber für ein persönliches Gebet geöffnet.

Neue Fälle in Steiermark

Die Landessanitätsdirektion Steiermark informiert über die neue bestätigte Corona-Fälle in der Steiermark am 12. März 2020. Im Laufe des Tages sind sechs weitere positive Tests eingelangt, damit erhöht sich die Gesamtzahl der positiv auf Covid-19 (Corona-Virus) getesteten Personen in der Steiermark auf 33. Unter den neuen Fällen ist auch einer im Bezirk Südoststeiermark. Es handelt sich um einen Mann, Jahrgang 1968.


Fall in Gnas 

Die Volksschule in Gnas hat heute (13. März) alle Eltern aufgefordert, ihre Kinder aus Vorsorgegründen zuhause zu lassen. Es wurde bei einem Elternteil eines Volksschulkindes das Coronavirus nachgewiesen. 

Der Appell der steirischen Landesregierung lautet, Sozialkontakte einzudämmen und Hygienemaßnahmen einzuhalten. 
Wir als WOCHE Steiermark bzw. WOCHE Südoststeiermark versuchen an dieser Stelle objektiv und unaufgeregt über den aktuellen Status Quo zum Corona-Virus in Österreich zu berichten. Informations-Hotline: 0800 555 621. Bei Verdacht wählen Sie die Hotline 1450.

Maßnahmen 

Ab Montag bleiben auch in der Südoststeiermark die Schulen ab der 9. Schulstufe geschlossen. Ab Mittwoch folgen dann auch die Volksschulen, Neuen Mittelschulen und AHS-Unterstufen. Für unter 14-Jährige sollen an bestimmten Standorten Betreuungsmöglichkeiten eingerichtet werden. Die Zentralmatura wird von Mai in den Juni verschoben. Das AMS stellt ab Montag seinen Schulungsbetrieb ein. Seit Dienstag finden bundesweit keine Gottesdienste statt. Landesbibliothek und alle Museen sind bis auf weiteres geschlossen.

Gemeinderatswahlen werden doch verschoben

Wie die steirische Landesregierung mitgeteilt hat, fällt nun doch auch die für den 22. März geplante Gemeinderatswahl dem Corona-Virus zum Opfer. "Die Wahl ist bis auf Weiteres verschoben", so die Verlautbarung. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, wahrscheinlich wird im Herbst oder sogar erst Anfang 2021 gewählt.

Zeckenschutz-Impfaktion der ÖGK temporär eingestellt

Als Vorsichtsmaßnahme gegen die Verbreitung des Corona-Virus muss auch die FSME-Impfaktion der Österreichischen Gesundheitskasse, Landesstelle Steiermark, vorübergehend eingestellt werden. Die Maßnahme gilt vorerst bis 3. April und umfasst alle geplanten Impftermine im Gesundheitszentrum Graz sowie in den Kundenservicestellen in den steirischen Bezirken.

Veranstaltungen

Die Bundesregierung hat die maßgebliche Entscheidungen getroffen: Alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern (in geschlossenen Räumen) und mit mehr als 500 Besuchern (im Freien) müssen abgesagt werden, dies regelt der Erlass.

Fußball 

Wie der ÖFB und die Landesverbände heute Vormittag bekanntgaben, wird der komplette Spielbetrieb vorerst pausieren – auch in den unteren Ligen.

Thermenbetrieb

Den Bade- und Saunabetrieb sowie die SB-Gastronomie der Parktherme Bad Radkersburg ist von heute, 13. März,  bis voraussichtlich einschließlich 3. April auf Basis der Verordnung BHSO-49606/2020-43 der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark vom 11. März 2020 geschlossen. Das Vita med Gesundheitszentrum mit seinem Medizinischen Trainingszentrum ist als wichtige Einrichtung der Gesundheitsversorgung bis auf weiteres von dieser Maßnahme ausgenommen. 

WOCHE-Tipps ohne Gewähr!

Die Entscheidung der Regierung rund ums Veranstaltungswesen erreichte die WOCHE zu einem Zeitpunkt, als große Teile der aktuellen Ausgabe bereits in Druck war. Deshalb finden Sie zahlreiche Veranstaltungsankündigungen, die bereits vor dem Erlass der Bundesregierung verfasst wurden.
Aus diesem Grund können wir keine Gewähr dafür übernehmen, ob die von uns angekündigten Veranstaltungen wirklich stattfinden werden.

Bitte überprüfen

Wir dürfen Sie, liebe Leserinnen und Leser, daher bitten, zu überprüfen, ob eine Veranstaltung, die Sie möglicherweise besuchen wollen, auch wirklich stattfindet. Gegebenenfalls fragen Sie bitte beim Veranstalter nach, selbstverständlich werden wir Sie auf unserer Website permanent auf dem Laufenden halten.

Aktuelle News aus der Landeshauptstadt Graz

Alle Informationen zum Thema Corona-Virus in der Steiermark finden Sie hier: meinbezirk.at/corona-steiermark

Autor:

Markus Kopcsandi aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen