Die Bäckerei Reicht holt sich die Trophäe

Stephan Uller hat ein Motto:  „Walst wast, wo‘s herkummt!“ Mit dem Stolz auf seine Herkunft und dem Bekenntnis zur Region punktete der Bäckermeister unter den Lesern und den Juroren.
2Bilder
  • Stephan Uller hat ein Motto: „Walst wast, wo‘s herkummt!“ Mit dem Stolz auf seine Herkunft und dem Bekenntnis zur Region punktete der Bäckermeister unter den Lesern und den Juroren.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Die WOCHE lüftet das Geheimnis der finalen Entscheidung nach Online-Leservoting und Jurywertung: Stephan Uller ist der Gesamtsieger im Bezirk Südoststeiermark und lässt mit seiner Bäckerei und Konditorei mit angeschlossenem Café mit dem Firmennamen Reicht in Feldbach einige angesehene und vielfach ausgezeichnete Betriebe hinter sich.
Punkten konnte der sympathische Bäckermeister mit seiner Verbundenheit mit der Region. Der 34-Jährige ist einer von fünf Bäckern im Vulkanland, die ausschließlich Vulkanlandweizen von den über 70 Vulkanlandbauern verarbeiten. Künftig soll auch „sein“ Roggen im Bezirk wachsen. Aber auch die Milch, der Topfen, die Eier, die Äpfel oder etwa die Marmelade bezieht der Sieger der großen WOCHE-Wahl direkt von den Erzeugern in der Region rund um Feldbach.
Ein Blick in die Getränkekarte im Café zeigt: Stephan Uller schaut auf die Region und ihre Produzenten. Auch die Fruchtsäfte und der Wein werden im Vulkanland eingekauft.
Mit seiner Liebe zum Beruf entfacht er in der Backstube jeden Tag aufs Neue die Begeisterung unter den 19 Mitarbeitern, darunter sind drei Lehrlinge. Und mit dem Modell der Jobrotation bringt er Schwung und Abwechslung in den „Arbeitsalltag“.

Glücklich in der Backstube

Sein Bekenntnis zu den Rohstoffen und Lebensmitteln in der Region hat ihm unzählige Stimmen eingebracht, und es hat die Fachjury überzeugt. Hundertprozentige Authentizität und unumstößliches Vertrauen in Regionalwirtschaft spiegeln sich zum einen in seinem Tun und in seinen Visionen und zum anderen in der Motivation des Teams wider.
„Er ist glücklich mit dem, was er tut“, weiß Ullers Lebensgefährtin Sabrina Höfner. Sie entlastet den Chef in der Buchhaltung. „Lieber bin ich acht Stunden durch in der Backstube als auch nur eine Minute im Büro“, betont Uller. Nach Lesergemeinde und Jury ist die WOCHE an der Reihe: „Chapeau! Und herzliche Gratulation!“

Diese Betriebewaren im Finale für den Preis der Region im Bezirk Südoststeiermark:

Autohaus Uitz
Feldbach

Bäckerei Kranich
St. Peter am Ottersbach

Bäckerei Reicht
Feldbach

Niceshops
Paldau

Pro Lehm
Fehring

St.-Josef-Apotheke
Fehring

Schaden Lebensräume
Jagerberg

Schuster Erdbau
Straden

Spirit of Regions
Feldbach

Wachs-Hödl
Klöch

Stephan Uller hat ein Motto:  „Walst wast, wo‘s herkummt!“ Mit dem Stolz auf seine Herkunft und dem Bekenntnis zur Region punktete der Bäckermeister unter den Lesern und den Juroren.
Bekenntnis zur Region: Stephan Uller und Lebensgefährtin Sabrina Höfner mit Vertretern des Vulkanlandes und der Farina-Mühle.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen