Gefährlichster Dino erhielt Riesenhalsband

Die Klienten der Caritas-Werkstätte "zähmten" mit ihrem Leiter Peter Rotheneder und Styrassic Park-Chef Markus Ulrich den Dinosaurier.         Foto: WOCHE
  • Die Klienten der Caritas-Werkstätte "zähmten" mit ihrem Leiter Peter Rotheneder und Styrassic Park-Chef Markus Ulrich den Dinosaurier. Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Steiermark WOCHE

Endlich sind die Besucher des Styrassic Parks in Bad Gleichenberg vor dem furchterregenden Tyrannosaurus Rex sicher. Er bekam das größte Halsband der Welt angelegt.
Drei Gruppen der Caritas-Tageswerkstätte Krumbach in Niederösterreich stellten das Monsterhalsband in Teamarbeit her. "Wir wollten zeigen, was unsere Klienten können. Außerdem wollen wir mit dem Halsband in das Guiness-Buch der Rekorde", erklärte der Leiter Peter Rotheneder.

Autor:

Steiermark WOCHE aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.