Feldbach
Happy End nach großer Suchaktion nach einer 77-Jährigen

Die Polizei hatte eine groß angelegte Suchaktion im Raum Feldbach eingeleitet.
2Bilder
  • Die Polizei hatte eine groß angelegte Suchaktion im Raum Feldbach eingeleitet.
  • Foto: Konstantinov
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Eine groß angelegte Suchaktion im Raum Feldbach nach einer abgängigen 77-Jährigen war erfolgreich. Die Frau konnte, als bereits Hubschrauber und Taucher im Einsatz waren, wohlbehalten gefunden werden.
 
FELDBACH. Der Ehemann der 77-jährigen demenzkranken Frau erstattete gestern Nachmittag, 18. Juni, Anzeige bei der Polizeiinspektion Feldbach. Die Frau habe die Wohnung in unbekannte Richtung verlassen und er wisse ihren Aufenthaltsort nicht. Da die Frau auch kein Handy mit hatte, leitete die Polizei eine Suchaktion im Ortsgebiet von Leitersdorf, entlang des Raabweges, bei den Hainfelder Teichen, im Bereich des Truppenübungsplatzes Kornberg und im Stadtgebiet von Feldbach ein.  
 

Drohnen und Taucher im Einsatz

Neben einer Polizeidrohne waren die Feuerwehren von Feldbach, Mühldorf, Leitersdorf, Gniebing, Raabau und Auersbach im Einsatz. Ebenso wurden zwei Feuerwehrdrohnen von den Wehren Hof und Eichfeld angefordert. Insgesamt waren 66 Suchkräfte mit acht Fahrzeugen im Einsatz. Die groß angelegte Suchaktion wurde allerdings um 2.30 Uhr in der Früh abgebrochen und auf eine örtliche lokale Suche beschränkt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehren beteiligten sich an der Suche nach einer 77-jährigen vermissten Frau.
  • Die Einsatzkräfte der Feuerwehren beteiligten sich an der Suche nach einer 77-jährigen vermissten Frau.
  • Foto: RegionalMedien
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Am heutigen Morgen wurde die Suche wieder aufgenommen, außerdem wurden ein Polizeihubschrauber und zwei Zillenbesatzungen der Feuerwehr angefordert. Zu diesem Zeitpunkt waren drei Streifen der Polizeiinspektion Feldbach und 40 Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen der Feuerwehren Auersbach, Fehring, Pertlstein, Feldbach und Leitersdorf an der Suchaktion beteiligt. Auch ein Taucher der FF Auersbach war einsatzbereit.

In der Nähe des Elternhauses gefunden

Gegen 11 Uhr am Vormittag gab es dann endlich Entwarnung. Ein Beamter der Polizeiinspektion Feldbach, der gemeinsam mit einem Trupp der Feuerwehr Leitersdorf unterwegs war, bemerkte die Frau. Sie saß auf einem Weg am Waldesrand – rund 800 Meter von ihrem ehemaligen und nun unbewohnten Elternhaus in Leitersdorf entfernt.

Die ansprechbare Frau wurde vorsorglich in das LKH Feldbach eingeliefert.

Das könnte dich auch interessieren:

Leibnitzer verunfallte zwischen Ziprein und Manning schwer
Die Polizei hatte eine groß angelegte Suchaktion im Raum Feldbach eingeleitet.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehren beteiligten sich an der Suche nach einer 77-jährigen vermissten Frau.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Anzeige
Nicht zuletzt dank der großen Bereitschaft zum Ehrenamt ist Paldau eine liebens- und lebenswerte Gemeinde.
10

Ortsreportage Paldau
Für schöne Momente und ein besseres Leben

Der ganze Stolz von Paldau ist das neue Ortszentrum mit dem Momentum. Im Vorjahr feierte die Gemeinde die Eröffnung der Veranstaltungshalle und des Vorplatzes. Damit hatte Paldau quasi seine Mitte gefunden. PALDAU. Auch Bürgermeister Karl Konrad ist von dem im Vorjahr abgeschlossenen Megabauprojekt nach wie vor angetan. "Früher hatten wir keinen Marktplatz", nun habe das Ortszentrum endlich einen Mitte, die "Platz der Paldauer" getauft wurde. Momentum für feierliche MomenteInsgesamt 4,9...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Anzeige
Die Aussichtswarte ist ein richtiges Wahrzeichen.
13

St. Peter am Ottersbach
Wohlfühlgemeinde im südoststeirischen Hügelland

In den letzten Jahren ist in St. Peter am Ottersbach schon viel entwickelt worden. Die Gemeindeverantwortlichen unter Bürgermeister Reinhold Ebner haben aber für die Zukunft noch einiges geplant. ST. PETER AM OTTERSBACH. In St. Peter am Ottersbach steht der Internet-Breitbandausbau ganz oben auf der Agenda. "Breitband ist die Autobahn der Zukunft", erklärt Bürgermeister Reinhold Ebner.  Die Bauland- und Wohnraumbeschaffung ist ebenso ein wichtiger Punkt. So sind 20 Wohnungen in...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Herwig Brucker
Anzeige
Ein Blick in die Vergangenheit sind die archäologischen Grabungen am Königsberg. Sie sind zugleich eine Zukunftshoffnung.
14

Ortsreportage Tieschen
Mit der Vergangenheit in die Zukunft

Mit Geschichte, Glasfaser und dem Motto „gestern - heute - morgen“ macht sich Tieschen fit für die Zukunft. TIESCHEN. Ab sofort kann sich Tieschen als High-Tech-Zukunftsgemeinde bezeichnen. Viel wurde in den letzten Monaten gegraben, verlegt, asphaltiert, gekoppelt, eingeblasen und gespleißt. Nun können die ersten Bürger bereits mit 100 Mbit und mehr surfen. Rund 5,2 Millionen Euro wurden in den flächendeckenden Breitband-Ausbau investiert. Bis Herbst werden die Arbeiten abgeschlossen sein. Für...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Walter Schmidbauer
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.