15 Jahre Gewaltschutzzentrum Feldbach
Hilfe für die Opfer von Gewalt

Sie betreuen die 2006 eröffnete Außenstelle des Gewaltschutzzentrums in Feldbach: Leiterin Marion Egger und Teresa Kirchengast (v.l.).
2Bilder
  • Sie betreuen die 2006 eröffnete Außenstelle des Gewaltschutzzentrums in Feldbach: Leiterin Marion Egger und Teresa Kirchengast (v.l.).
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

In 15 Jahren betreute das Gewaltschutzzentrum Steiermark in der Außenstelle Feldbach rund 2.400 Personen.

"Wir wollen keine Beziehung, sondern Gewalt in der Beziehung beenden", betont Marion Egger, die als Leiterin gemeinsam mit Teresa Kirchengast die seit 15 Jahren bestehende Außenstelle Feldbach des Gewaltschutzzentrums Steiermark betreut.
Das erste Gewaltschutzzentrum in Österreich wurde am 15. Dezember 1995 als Anlaufstelle für Opfer in Graz eröffnet. Heute sind 25 Juristen und Sozialarbeiter beschäftigt, die landesweit rund 3.000 Betroffene pro Jahr unterstützen. Seit dem Inkrafttreten des Gewaltschutzgesetzes ist die Polizei verpflichtet, Gewaltschutzzentren bei Betretungs- und Annäherungsverboten zu informieren, die mit den Betroffenen Kontakt aufnehmen und Unterstützung und Hilfe anbieten.

Neue Netzwerke und Projekte
Da die Zugangsschwelle für Gewaltbetroffene zur Beratung höher ist, je weiter die Einrichtung entfernt ist, wurde regionalisiert. So öffnete im April 2006 die erste von sechs Außenstellen in Feldbach. Seither wurden in Feldbach in der bei der Innova-Frauenberatung am Hauptplatz untergebrachten Außenstelle 2.342 Personen aus dem Bezirk Südoststeiermark betreut. "Durch unsere Präsenz sind Kooperationsnetzwerke mit Sicherheits- und Wohlfahrtseinrichtungen entstanden", betont Egger.
Das neueste Projekt nennt sich "Perspektive Arbeit". Gemeinsam mit dem AMS werden Betroffene für den Arbeitsmarkt fit gemacht.

Gewaltschutzzentrum Feldbach
• Leitung: Marion Egger
• Vertretung: Teresa Kirchengast
Hauptplatz 30/2 (bei Innova-
Frauenberatung)
Beratungsgespräche nach
Vereinbarung: 0316/774199

Sie betreuen die 2006 eröffnete Außenstelle des Gewaltschutzzentrums in Feldbach: Leiterin Marion Egger und Teresa Kirchengast (v.l.).
Der Anteil an betreuten Kindern beträgt zehn Prozent.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen