Breitbandausbau
Mit bis zu 3 km/h zu mehr Speed

In der "Provinz": Projektverantwortliche rund um Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Neuhold (2.v.r.).
2Bilder
  • In der "Provinz": Projektverantwortliche rund um Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Neuhold (2.v.r.).
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

1.500 Haushalte in Pirching am Traubenberg bekommen einen Glasfaser-Anschluss.

Auf eine Spitzengeschwindigkeit von 3 km/h bringt es der neue Layjet. Die spezielle Kabelverlegefräse ist zurzeit in der 2.600-Seelen-Gemeinde Pirching am Traubenberg im Einsatz. Mit ihr werden am Straßenbankett in einem einzigen Arbeitsschritt die Leerverrohrungen für die Glasfasernetze verlegt. Pirching bekommt damit quasi eine eigene Auffahrt auf die Datenautobahn.

Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Neuhold (3.v.l.) auf der Baustelle mit: Der Layjet verlegt die Leerverrohrungen in einem Arbeitsschritt.
  • Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Neuhold (3.v.l.) auf der Baustelle mit: Der Layjet verlegt die Leerverrohrungen in einem Arbeitsschritt.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Und Pirching am Traubenberg ist Pilotgemeinde im Bezirk. Erstmals in der Südoststeiermark treibt die steirische Breitband- und Digitalisierungsgesellschaft (sbidi) den Glasfaserausbau voran. "Nachdem der Ausbau in der Steiermark nicht schnell genug vorangegangen ist, haben wir vor drei Jahren die landesweite Gesellschaft "Sbidi" gegründet", wie Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl erklärt. Von ihrer Initiative profitiert – neben dem Projekt in Tieschen – aktuell Pirching. An das Glasfasernetz können hier 1.200 Gebäude mit 1.500 Haushalten angeschlossen werden. Ingesamt kommen 130 Kilometer Leerrohre unter die Erde, mehr als 120 Verteiler werden errichtet. Das Ausbaugebiet umfasst auch Teile der Nachbargemeinde Kirchbach-Zerlach. In einem Jahr sollen die Kunden das schnelle Internet nutzen können.

Ein Gewinn für Pirching

Ingesamt werden in Pirching 10,5 Millionen Euro investiert. Die Kosten tragen Bund, Land und die Gemeinde. "Wir sind sehr stolz darauf, dass es gelungen ist, den Glasfaserausbau in Pirching umzusetzen", so Bürgermeister Siegfried Neuhold, weil so die Betriebe wettbewerbsfähig blieben und sich für die Bürger neue Chance eröffneten. Mit dem Projekt werde auch die Wirtschaft vor Ort gestärkt, "weil wir den Breitbandausbau durch die landeseigene Gesellschaft mit regionalen Betrieben durchführen", betont Eibinger-Miedl.
Im aktuellen "Breitbandcall" des Bundes hat die Steiermark weitere 14 Gemeinden für den geförderten Ausbau eingereicht – darunter Kirchbach-Zerlach, Paldau und Straden sowie der Ortsteil Hatzendorf in der Stadtgemeinde Fehring. Kraft eines entsprechenden Landtagsbeschlusses sei der finanzielle Rahmen – das Volumen beträgt ingesamt 134 Millionen Euro – geschaffen.

In der "Provinz": Projektverantwortliche rund um Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Neuhold (2.v.r.).
Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Bürgermeister Siegfried Neuhold (3.v.l.) auf der Baustelle mit: Der Layjet verlegt die Leerverrohrungen in einem Arbeitsschritt.
Autor:

Heimo Potzinger aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen