Notizen, Dialoge und Erinnerungen

Wohnzimmeratmosphäre während der Lesung: Klaus Unterrieder (1.v.l.) und Organisator Albert Rauscher (2.v.l.).
2Bilder
  • Wohnzimmeratmosphäre während der Lesung: Klaus Unterrieder (1.v.l.) und Organisator Albert Rauscher (2.v.l.).
  • hochgeladen von Katrin Tasch

In seinem neuen Buch ordnet der Schauspieler, Journalist und Autor Klaus Unterrieder verschiedenste Erinnerungen, Beobachtungen, Dialoge und Gedichte zu einem neuen Ganzen. Das Ergebnis stellte der Wahlkirchberger nun erstmals im Rahmen einer Lesung der Öffentlichkeit vor.
„Wenn man nichts zu sagen hat, dann muss man es eben aufschreiben", ist Unterrieder überzeugt und stößt zusammen mit Organisator Albert Rauscher mit einem Glas Rotwein auf das Publikum an. Dass der Autor sehr wohl etwas zu sagen hat, beweist sein neues Buch „Sammelsurium". Notizen, die Unterrieder über die Jahre angefertigt hat, wurden nun in einem Band zusammengetragen und während eines Abends in Wohnzimmeratmosphäre vorgestellt. Die Bildgestaltung des 189-Seiten-Werks und der Präsentation übernahm Anna Neumeister. Für den Ton zeigte sich Nikolaus Hieger verantwortlich. Auch Vizebgm. Katharina Tabloner besuchte die Lesung.

Wohnzimmeratmosphäre während der Lesung: Klaus Unterrieder (1.v.l.) und Organisator Albert Rauscher (2.v.l.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen