Philipp Hold feiert Weihnachten fern von Fehring

Auf Haube und Mantel kann Philipp Hold verzichten – nicht verzichten muss der Fehringer auf einen Weihnachtsbaum.
  • Auf Haube und Mantel kann Philipp Hold verzichten – nicht verzichten muss der Fehringer auf einen Weihnachtsbaum.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür – die Vorbereitungen laufen alllerorts auf Hochtouren. In Österreich warten die Kleinen wieder mit strahlenden Augen auf das Christkind bzw. die Bescherung. Nicht für alle Österreicher bedeutet der Heilige Abend ein klassisch traditionelles Fest. Dies hat nicht zwangsläufig mit der großen Präsenz des Weihnachtsmannes zu tun, sondern auch mit dem Standort. So feiern etwa zigtausende Steirer das Fest der Fest nicht auf rot-weiß-rotem Terrain.
Laut Auskunft des Büros für Auslandssteirer leben zwischen 60.000 und 70.000 Steirer im Ausland – teilweise wird also auch das Weihnachtsfest in der neuen Heimat gefeiert. Dabei haben sich die Weltenbummler entweder die Weihnachtsbräuche des Gastlandes zu eigen gemacht oder es wurden die liebsten steirischen Bräuche einfach "importiert".

Fehringer in Tansania

Einer der zahlreichen Auslandssteirer ist Philipp Hold aus Fehring. Sein aktueller Aufenthaltsort ist Kayango im Nordwesten von Tansania. In einer der ärmsten Gegenden des Landes hilft der Südoststeirer gemeinsam mit einer lokalen Organisation, die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort zu verbessern.
"Weihnachten ist hier, wie ja auch in Österreich, eine sehr familiäre Angelegenheit", erklärt der 34-Jährige. Er erzählt, dass es bis zu 130 Völker bzw. Stämme gibt, zu denen es die Menschen an den Festtagen heimzieht. Beim Stamm der Chagga ist es etwa Tradition, zur Feier des Tages eine Ziege zu schlachten. Viele Bewohner entlang der Küste feiern das Fest laut Hold an den öffentlichen Stränden – und das mit jeder Menge Essen aller Art. "Ein spezielles Weihnachtsgericht gibt es aber meistens eher nicht. Auch sind geschmückte Christbäume, ähnlich wie bei uns, sehr üblich. Gefeiert wird am 24. Dezember und ein Besuch in der Kirche gehört hier natürlich auch dazu", so Hold.

Kontakt via WhatsApp

Der abenteuerlustige Fehringer wird das Fest in Dar es Salaam verbringen und dort mit Freunden feiern. Mantel und Haube wird der Fehringer in der ehemaligen Hauststadt von Tansania nicht brauchen. Mit seinen Lieben in der Heimat wird er übrigens via WhatsApp kommunizieren.

Weitere Stories über "Auslandssteirer" und ihre Weihnachten lesen Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen