Start für Wohnungsbau

8Bilder

Ein symbolischer Spatenstich markierte den Start für den Umbau und die Neugestaltung des Klosters der Grazer Schulschwestern in Feldbach. Das Ober- und das Dachgeschoss werden zu 22 Wohneinheiten für "Betreutes Wohnen für Senioren" und fünf Startwohnungen umgestaltet. Das Gesamtkonzept stellt somit ein Haus der Generationen dar, in dem das Miteinander von jungen und älteren Menschen gelebt werden soll.
LH-Stv. Siegfried Schrittwieser nahm in seiner Kurzansprache darauf Bezug. "Die Aufgabe der Politik ist es, Generationen zusammenzuführen und nicht gegeneinander auszuspielen", meinte er. Bgm. Kurt Deutschmann bedankte sich bei seinen Mitarbeitern und Schwester Oberin Ludmilla Krobath für die konstruktiven Verhandlungen während der Planungsphase. Architekt Friedrich Ohnewein aus Fürstenfeld stellte das Gesamtprojekt vor. "Nach der Sanierung der Räume für den städtischen Kindergarten, den Kindergarten der Schulschwestern und der Allgemeinen Sonderschule beginnt nun die zweite Bauphase. Die Nutzfläche der Wohnungen beträgt rund 1.130 Quadratmeter, für die Kindergärten und die Sonderschule ungefähr 1.425 Quadratmeter.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen