Vorhang auf für "Nebel reißen"

Sie laden ein: Josef Ober, Michael Mehsner und Andrea Meyer (v.l.).
  • Sie laden ein: Josef Ober, Michael Mehsner und Andrea Meyer (v.l.).
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Um einen Schwerpunkt reicher präsentiert sich das Kulturangebot der neuen Stadtgemeinde Feldbach. Neben den Feldbacher Sommerspielen wird das "Festival für Theater, Literatur und mehr" im Herbst für kulturellen Austausch sorgen. Der Titel ist der Jahreszeit entsprechend passend gewählt. "Nebel reißen" lautet das Motto an den beiden Veranstaltungstagen, an denen das Interesse des Publikums am Schauspiel geweckt werden soll. "Das kleine, feine Festival mit gut ausgewähltem Programm soll dazu animieren, selbst aktiv zu werden", sieht Kulturreferent Michael Mehsner das Ziel der Veranstaltungsreihe. Um ein breites Feld an Bühnenerlebnis zu bieten, warten pro Abend jeweils zwei Programmpunkte auf die Besucher.
Den Auftakt am 11. November machen Karola Sakotnik mit ihrem Programm "Like A Black Swan - Wie ein schwarzer Schwan" sowie Stefan Pawlata mit seinem Solo-Erzählstück "Jugoslav je Jugoslav". Am 12. November beschließen Hannes Glanz mit seiner Lesung "Ich liebe jeden Schritt - neue Texte vom Kernölbotschafter" sowie "Die Strottern & Peter Ahorner" mit Liedern und Dichtgut aus der Wiener Werkstätte den Veranstaltungsreigen. Beginn der Vorstellungen ist jeweils um 19.30 Uhr im Zentrum Feldbach. Dass es sich hierbei um keinen Frontalunterricht handelt, betonte Bürgermeister Josef Ober. Mittels Kaffeehausbestuhlung möchte man eine gemütliche lockere Atmosphäre schaffen, in der Theater gelebt wird. Wer tiefer in die Welt hinter und vor dem Vorhang auf den Brettern, die die Welt bedeuten, eintauchen möchte, hat im kostenlosen Workshop mit Karola Sakotnik "Vorhang auf - Grundzüge des Schauspiels" am 14. November um 16 Uhr im Saal der Musikschule Gelegenheit dazu.

Die Termine
Festival: 11. und 12. November
Workshop: 14. November (Anmeldung bis 13. November)
Tageskarte: 12 Euro
2-Tages-Karte: 20 Euro
Tisch- und Platzreservierung im Kulturreferat: 03152/2202-310 oder -311 sowie
meyer@feldbach.gv.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen