Workshop „Vorsicht Klima heiß“ mit der NMS Straden

13Bilder

Es ist 9:00 Uhr vormittags. Die SchülerInnen der beiden dritten Klassen der NMS Straden sitzen gut vorbereitet in der Klasse und lauschen den Worten von Georg Derbuch und Karoline Kreimer-Hartmann, ExpertInnen der Initiative des Blaurackenvereins „Natura 2000 macht Schule“. Es geht um den Klimawandel. Ein hoch aktuelles und ernstes Thema. In einer kurzen Powerpoint Präsentation werden Auswirkungen auf die Pflanzen und Tierwelt und somit auf unsere Ökologie besprochen. Darunter auch die Auswirkungen auf die schon selten gewordene Blauracke und das orangerote Greiskraut, von dem es weltweit nur mehr ein Exemplar auf einer Wiese in St. Anna am Aigen gibt. Zudem werden die vermuteten Auswirkungen, wie etwa Starkregenereignisse, Erhöhung der Temperaturen, oder Anzahl der sehr heißen Tage, auf die Südost Steiermark unter reger Anteilnahme der SchülerInnen diskutiert.

Nach dieser Vorbereitung geht es ab ins Grüne. Dort wurde die Flora und Fauna vor Ort untersucht. Mit Keschern, Sieben und Lupen machten sich die SchülerInnen auf, um alles was im Wald und der angrenzenden Wiese kreucht und fleucht zu fangen. Von Spinnen, über Heuschrecken, bis zu Fliegen und Ameisen wurde im wahrsten Sinne des Wortes alles unter die Lupe genommen. Highlight bildete eine braune Schmetterlingspuppe mit güldenen Zeichen.
Eine zweite Gruppe ergründete mit Karoline Kreimer-Hartmann die Pflanzenwelt und ihre Anpassungen an das Klima und erforschte das Mikroklima. Dabei konnte festgestellt werden, dass im Wald die Temperatur am Boden oft geringer ist, als in Brusthöhe, während am Acker und auf der Wiese es genau umgekehrt ist. Am Acker konnten sogar Temperaturen bis 35° gemessen werden. Weiters wurde an den Beispielen Acker, Wiese und Wald die Auswirkungen von Starkregen simuliert. Dabei konnte festgestellt werden, dass das Wasser in der Wiese relativ schnell versickert, am Acker allerdings rann das Wasser ungehindert über 1m weit.
Erschöpft ging es wieder zurück zur Schule, bei recht sommerlichen Temperaturen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen