SPÖ Fehring
Ein Gewerkschafter an der Spitze der SPÖ

Aufbruch: Hans Rath, Marcus Gordisch, Cornelia Schweiner (v.l.).
  • Aufbruch: Hans Rath, Marcus Gordisch, Cornelia Schweiner (v.l.).
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Spitzenkandidat Marcus Gordisch hat Landtagsabgeordnete Cornelia Schweiner im Team.
Nach Kirchberg und Riegersburg präsentierte die SPÖ Fehring ihren neuen Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl. Politik-Quereinsteiger Marcus Gordisch aus Hohenbrugg will das Team in den Wahlkampf führen. Wenigstens ebenso überraschend ist Listenplatz zwei für Abgeordnete Cornelia Schweiner.
Marcus Gordisch löst damit 2. Vizebürgermeister Hans Rudolf Rath an der Spitze ab. Der Hatzendorfer wird nach der aktuellen Periode auf eigenen Wunsch – "ich hab nach der Fusion 2015 unbedingt noch in der Großgemeinde mitarbeiten wollen" – aus der Stadtpolitik ausscheiden. Den Ortsparteivorsitz wird Gordisch demnächst übernehmen. Für den Sekretär der steirischen Gewerkschaft Bau-Holz, der 46-jährige gelernte Maschinenschlosser ist auch Kommandant der Feuerwehr Hohenbrugg, ist das öffentliche Engagement nichts Neues. Er will Frauen und Jugendliche für die Mitarbeit begeistern. "Soziale Gerechtigkeit und Solidarität sind mir besonders wichtig", so Gordisch, der mit dem Slogan "Fehring ist mehr" die Gespräche in den Ortsteilen suchen will. Wahlziel sei ein Plus von zwei Mandaten. Zurzeit verfügt die SPÖ über lediglich vier Sitze im 25-köpfigen Stadtparlament. Dass die gebürtige Fehringerin Conny Schweiner auf Platz zwei rangiert, sei ein erster Schritt in Richtung 50:50-Frauenquote auf der Liste.

Rath hat noch ein Ziel

Hans Rudolf Rath wird nach 25 Jahren die Kommunalpolitik verlassen. Als seinen größten politischen Erfolg nennt er das 100-Euro-Schulstartgeld. Bis zu seiner "Politpensionierung" will er sich noch um einen Hausarzt für Hatzendorf kümmern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen