Politik Steiermark
„Rotes Urgestein“ will Weg ohne SPÖ gehen

Anton Vukan (r.) und Klaus Strein bauen auf eine gemeinsame Liste.
  • Anton Vukan (r.) und Klaus Strein bauen auf eine gemeinsame Liste.
  • Foto: De Monte
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Murecks Stadtchef Vukan, ehemals rechte Hand von Franz Voves, baut auf Namensliste.

Anton Vukan kennt man in der Steiermark als „rotes Urgestein“. Murecks Stadtchef war von 2005 bis 2014 SPÖ-Landesgeschäftsführer bzw. rechte Hand des ehemaligen Landeshauptmannes Franz Voves. In der ÖVP-dominierten Südoststeiermark hält er als einer von zwei SPÖBürgermeistern noch die „rote Fahne“ hoch. Dies könnte sich nun bald ändern: Vukan plant, bei den Gemeinderatswahlen mit einer Namensliste und nicht für die SPÖ anzutreten. „Bürger haben mich immer wieder gefragt, ob ich weitermachen möchte – dazu bin ich nur bereit, wenn ich eine Mehrheit im Gemeinderat habe“, erklärt Vukan. Er hatte seit 2016 – der ehemalige SPÖ-Vizebürgermeister Ernst Walisch wurde zum unabhängigen Gemeinderat – keine absolute Mehrheit mehr. Unterstützung bei Beschlüssen erhielt er immer wieder von ÖVP-Vizebürgermeister Klaus Strein, der auch auf der Namensliste stehen soll – weitere Mitstreiter für eine Liste werden aktuell noch gesucht.

Liste trotz Gespräch

An Vukans Vorhaben sollte auch ein Gespräch mit SPÖ-Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang nichts ändern. „Wir hatten ein gutes Gespräch – meine Entscheidung hat auch nichts
mit den Entwicklungen der SPÖ auf Landes- und Bundesebene zu tun“, so Vukan, „der Gedanke der Sozialdemokratie wird immer aktuell sein.“ Sein Plan sei nicht so zu verstehen, dass er der SPÖ den Rücken kehren wolle. Seitens der steirischen SPÖ-Spitze gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keine Stellungnahme zu Vukans Plänen.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
3 Aktion

#wirsindwoche
Wir suchen deine Geschichte!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen