SPÖ gibt 2018 Familien und Kindern Vorrang

Nach der Arbeitswelt folgt Familiäres: Anton Vukan, Cornelia Schweiner und Martin Weber (v.l.) haben viel vor.
  • Nach der Arbeitswelt folgt Familiäres: Anton Vukan, Cornelia Schweiner und Martin Weber (v.l.) haben viel vor.
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

"Zukunft der Arbeitswelt" lautete 2017 das Jahresthema der SPÖ in der Region. 2018 konzentriert man sich auf Kinder und Familien, wie LAbg. Cornelia Schweiner, Bundesrat Martin Weber und Murecks Bürgermeister Anton Vukan nun in Feldbach erklärt haben.
Das Aktionspaket ist umfassend. Schaffen will man u.a. einen "Kinderbezirksplan". Dieser soll zeigen, wo es Spielplätze gibt, welche Ausflugsziele vorhanden sind und welche Gaststätten besonders familienfreundlich sind. In den Sommermonaten will man die Lücke in der Kinderbetreuung schließen – und zwar in Form eines Kindersommercamps. Dieses soll fünf Wochen lang montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr stattfinden. Zwei Standorte sind dafür vorgesehen. Nämlich das Komm-Zentrum in Leitersdorf und das Kulturzentrum in Mureck. Laut Conny Schweiner soll das Camp keine Konkurrenzveranstaltung zum "Kinderferien(s)pass" darstellen. Man will – ganz im Gegenteil – Synergien herstellen.
Den Badespaß für Familien soll laut den SPÖ-Vertretern ein Bäderpass, der in allen Freibädern des Bezirks gültig sein soll, maximieren. So auch in Tieschen, wo man im Zuge der Sanierung das Kinderareal verdoppeln will.
Forcieren wollen Schweiner und Co. die Suche nach einem Kinderarzt für die Region rund um Bad Radkersburg. Vukans Idealfall lautet, dass sich ein Kinderarzt im in Mureck geplanten Ärztezentrum ansiedelt.

Betreuung für Gewaltopfer

Auseinandersetzen will man sich auch mit dem Thema Gewalt in Familien – ein Problem, das laut Cornelia Schweiner im Bezirk brandaktuell ist. "Wir haben steiermarkweit die drittmeisten Fälle von Gewalt in der Familie", so die Abgeordnete. Um optimale Opferbetreuung zu erreichen, fordert sie ein Kinderschutzzentrum für die Südoststeiermark.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen