Was nichts kostet, ist doch etwas wert

Ohne ehrenamtliche Helfer wäre der Rettungsdienst nicht zu managen. Die Wertschätzung ist moderat.
  • Ohne ehrenamtliche Helfer wäre der Rettungsdienst nicht zu managen. Die Wertschätzung ist moderat.
  • hochgeladen von Steiermark WOCHE

Die Köpfe des Steirischen Vulkanlandes rücken die unentgeltliche Arbeit im Alltag ins Rampenlicht und setzten sie in Wert.

Nur die Dodln tun das. Was bringt das schon??, zitiert Vulkanland-Obmann Josef Ober besorgt des Volkes lauter werdende Stimme in Bezug auf unbezahlte Arbeit. Eine Entwicklung, der er entgegenwirken will. ?Die Menschen haben nur Erwerbsarbeit im Kopf, die bezahlt wird. In Wirklichkeit sind das bloß 30 Prozent des Ganzen. 70 Prozent sind unentgeltliche Tätigkeiten wie zum Beispiel Ehrenamt, Haushalt, Familie oder auch Nachbarschaftshilfe.?

Kosten- und Sozialfalle

Ober warnt vor allem vor den sozialen Folgen des Kommerzgedankens: mangelnde Zeit für die Familie und explodierende Kosten durch steigende Verstaatlichung im Sozialbereich.
?Die Wirtschaft beruht nicht nur auf Geldaustausch, es bedarf vieler Voraussetzungen?, unterstreicht Regionalwissenschaftler Christian Krotscheck nicht nur die Lehrlingsausbildungsarbeit im Wert von 4,66 Millionen, die pro Jahr in der Region geleistet wird, sondern spricht auch den Bereich der Kindererziehung und damit die unterschätzte Rolle der Frau an. ?Den Löwenanteil am Umfang der unbezahlten Arbeiten, nämlich 73 Prozent, leisten Frauen. Vom Gesamtanteil sind es 58 Prozent?, hält er anhand von Zahlen fest.
?Unser Ziel lautet, dass die Achtung vor unbezahlter Arbeit steigt, Familien- und Hausarbeit, Nachbarschaftshilfe sowie das Ehrenamt inwertzusetzen?, gibt Vulkanland-Obmannstellvertreter Anton Gangl die Marschroute vor und resümiert: ?Der Mindestlohn sollte die Wertschätzung sein.?
markus kopcsandi@woche.at

Autor:

Steiermark WOCHE aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.