Einige neue Gesichter und alte Bekannte

Schwitzt bereits für seinen ersten Einsatz in der steirischen Landesliga: Femi Orenuga, Neuerwerbung von Bad Radkersburg.
3Bilder
  • Schwitzt bereits für seinen ersten Einsatz in der steirischen Landesliga: Femi Orenuga, Neuerwerbung von Bad Radkersburg.
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

Kenny Oluwafemi Gbolahan Ademola "Femi" Orenuga - so lautet der vollständige Name der Neuerwerbung des Tabellenvierten der Landesliga, Bad Radkersburg. Ausgebildet bei Everton, Engagements in Schweden und Norwegen und zuletzt in der 3. englischen Liga, so der gekürzte fußballerische Lebenslauf des 24-jährigen Flügelspielers. Möglich wurde der Transfer durch ein Auslandsstudium des Engländers in Slowenien.
Damit ist die Einkaufstour von Bad Radkersburg aber noch nicht abgeschlossen. "Ein zentraler Mittelfeldspieler und ein Außenbahnspieler kommen bis zum Transferschluss am Dienstag noch dazu", so Helmut Pock. Die Verträge waren aber bei Redaktionsschluss noch nicht unterschrieben. Abgegeben wurden Marco und Sandro Lindner an Fehring und Torhüter Rene Pösendorfer an Feldbach.

Heimkehrer

Nach der erfolgreichen Hinrunde startete Herbstmeister St. Anna/Aigen ohne Neuzugänge die Vorbereitung auf die Rückrunde. Abgegeben wurde Julian Pfeifer an Fehring. Beim Tabellensechsten Gnas freut man sich über zwei Heimkehrer, die nach einem Auslandsstudium wieder bei der Truppe von Trainer Marko Kovacevic andockten. Alexander Roth war viele Jahre Stammtorhüter und Stefan Thomas Strohmaier erzielte vor seiner Fußballpause neun Saisontreffer für Gnas. Georg Liebmann wechselte zum Oberligisten Fehring.

Torjäger

Mit 21 Treffern schoss der Kroate Filip Filipovic im Herbst Hof an die Tabellenspitze der Unterliga Süd. Nun soll er bei Mettersdorf den Abgang von Stürmer Alexander Rother zum GAK kompensieren. Mit Markus Farnleitner landete der Tabellenzehnte mit ausgeglichener Herbstbilanz einen weiteren Transferkracher. Der 24-jährige Ex-Kapfenberger war zuletzt Stammkraft beim Regionalligisten Gleisdorf. Von Weiz II holte man auch Torhüter Christopher Prasser.
Als einziger der vier südosteirischen Landesligavereine startet Mettersdorf das Frühjahr mit einem Heimspiel. Am 9. März, Anpfiff ist um 19 Uhr, kommt Heiligenkreuz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen