Landesliga
"Ergebnisproblem" ist behoben

Erster Frühjahrssieg von Gnas in Voitsberg. Den 5:3-Erfolg sicherte man sich vor allem mit starker zweiter Hälfte.
2Bilder
  • Erster Frühjahrssieg von Gnas in Voitsberg. Den 5:3-Erfolg sicherte man sich vor allem mit starker zweiter Hälfte.
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

Gnas empfängt nach erstem Frühjahrssieg in Voitsberg Mettersdorf zum Derby.

"Die Berichte der letzten Wochen regen mich auf. Wenn man nach 18 Runden das erste Mal verliert, kann man nicht von einer Krise reden. Man kann nicht erwarten, dass wir eine komplette Saison nicht verlieren", ärgert sich Gnas-Trainer Marko Kovacevic. Auch der sportliche Leiter Andreas Zach spricht nur von einem kurzen "Ergebnisproblem". Fakt ist aber, dass man in fünf Frühjahrsspielen bereits 14 Treffer – die meisten der Liga – hinnehmen musste. Drei mehr, als im gesamten Herbst.
Trefferreich gestaltete sich auch der erste Sieg in der Rückrunde in Voitsberg. Nach fünf Minuten 0:2 im Rückstand, ging Gnas mit einem 3:3 in die Kabine. In Hälfte zwei hielt die Abwehr dicht und die Offensive legte noch zwei Treffer zum 5:3-Sieg drauf. Im kommenden Derby gegen Mettersdorf wird Stefan Strohmaier verletzungsbedingt fehlen, Christian Schadler steigt berufsbedingt erst am Donnerstag wieder ins Training ein.

Problemfeld Offensive
Auf eine längere "Ergebniskrise" blickt Mettersdorf-Trainer Christian Zach zurück. Und dass, obwohl seine Truppe wie auch zuletzt bei der knappen 1:2-Niederlage in Fürstenfeld spielerisch auf Augenhöhe mit dem Gegner agiert. "Bei uns fehlte bisher das Momentum. Wir haben erst ein Spiel ohne Gegentreffer absolviert, da reicht dann vorne ein Tor nicht", macht Zach vor allem die Durchschlagskraft der Offensive Sorgen. Eine Sorge, die der nach einem Miniskusriss wieder genesene Sturmtank Mitja Flisar beheben könnte. Er ist seit zwei Wochen wieder im Training und hatte zuletzt in Fürstenfeld wieder einige Einsatzminuten. Er könnte in Gnas von Beginn an einlaufen. Fehlen wird Florian Stadler, Leon Horvat ist noch fraglich. Gegen das kampfstarke Gnaser Kollektiv möchte Zach mit gleichen Mitteln entgegenhalten: "Spielerisch ist in Gnas nicht viel zu holen, wir müssen mehr als der Gegner den Ball haben wollen." Gnas sei allerdings "klarer Favorit".
Auf Tabellenführer St. Anna wartet nach dem 2:0-Sieg gegen Heiligenkreuz der schwere Gang zur in der Frühjahrstabelle in Front liegenden Mannschaft von Lafnitz II. Bad Radkersburg empfängt Voitsberg.

• 19. April, 19 Uhr: Gnas - Mettersdorf
• Weitere Spiele: Bad Radkersburg - Voitsberg, Lafnitz II - St. Anna, Lebring - Wildon, DSV Leoben - Liezen, Bruck/Mur - Fürstenfeld, Heiligenkreuz - Frauental, Pöllau - St. Michael.
• 20. Runde: Voitsberg - Gnas 3:5, Fürstenfeld - Mettersdorf 2:1, Liezen - Bad Radkersburg 1:0, St. Anna - Heiligenkreuz 2:0, Wildon - DSV Leoben 2:1, Bruck/Mur - Pöllau 2:1, St. Michael - Lafnitz II 0:2, Frauental - Lebring 1:2

Erster Frühjahrssieg von Gnas in Voitsberg. Den 5:3-Erfolg sicherte man sich vor allem mit starker zweiter Hälfte.
Pascal Scheucher: Am 19. April trifft der Mittelfeldspieler des USV Mettersdorf in der Fußball-Landesliga auf seinen Ex-Verein, den USV Gnas.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen