Regionalliga Mitte
Fanmarsch zum Fußballfest nach Bad Gleichenberg

Mit Köpfchen spielte St. Anna gegen Gleisdorf.
4Bilder

Bad Gleichenberg und St. Anna sorgen in der Regionalliga vor dem Derby für Furore. St. Anna organisiert einen Fanmarsch.

Durch ihre Erfolge in letzter Zeit erhält das erste südoststeirische Regionalligaderby zwischen Bad Gleichenberg und St. Anna zusätzliche Würze. Im Kurort hat man mit dem 20-jährigen Stürmer Mark Große einen neuen Liebling. Zuletzt erledigte er Allerheiligen mit drei Treffern praktisch im Alleingang und führt mit fünf Toren auch in der Schützenliste der Liga. Dabei hatte St. Anna den Mittelstürmer in der Übergangszeit schon am Haken, im letzten Moment fischte ihn aber Bad Gleichenberg aus dem Transfer-Becken.
"Unser großes Ziel für die kommende Saison ist ein Platz unter den ersten fünf sowie eine neuerliche Qualifikation für den ÖFB-Cup. Wir sind überzeugt, dass es uns mit der Verpflichtung von sechs Leistungsträgern gelungen ist, einen schlagkräftigen Kader zusammenzustellen, um dieses Ziel auch in Angriff zu nehmen“, betont Obmann Jörg Siegel.

Klapperschlange
St. Anna spielte zuletzt gegen Titelanwärter Gleisdorf in Hälfte eins wie eine Klapperschlange. Zuerst zusammengerollt, dann ein wenig geklappert und schließlich zweimal tödlich zugebissen. Christoph Kobald mit einem genialen Heber und Neuzugang Tobias Mencigar mit Köpfchen sorgten für die tödlichen Bisse. In Hälfte zwei zog eine brillante Defensive mit Torhüter Lukas Waltl an der Spitze den starken Gleisdorfern endgültig den Zahn. Die Offensive hatte einige Male sogar die Tabellenführung am Fuß. "Mit einer guten Defensive gewinnt man eine Meisterschaft", lächelte Trainer Tomislav Kocijan nach dem Spiel. Ein Gegentreffer in vier Spielen bestätigt diese Philosophie. St. Anna ist aber auch offensiv eine Macht. Acht Tore nach vier Runden und 78 Treffer in der vergangenen Saison in der Landesliga sind der Beweis.

Fanmarsch
Unter dem Motto "You'll never walk alone" wird Obmann Hannes Weidinger mit einigen Fans zu Fuß zum Derby gehen. In Zeiten der Klimakrise eine nette Idee. Abmarsch ist am Freitag um 14:47 Uhr beim Gasthaus Wolf in Waltra. Bei einer Gehzeit von knapp zwei Stunden ist wohl auch eine Raststation eingeplant.

• 23. Aug., 19 Uhr: Bad Gleichenberg - St. Anna
• 5. Runde: Gleisdorf - DSC, Weiz - WSC Hertha, FC Wels - Sturm Graz II, Stadl-Paura - Kalsdorf, Vöcklamarkt - Allerheiligen, Junge Wikinger Ried - Wolfsberg, WAC II - Gurten
• Ergebnisse 4. Runde: Allerheiligen - Bad Gleichenberg 1:3, St. Anna - Gleisdorf 2:0, Sturm Graz II - WAC II 2:1, Kalsdorf - FC Wels 2:0, Wolfsberg - Weiz 1:2, DSC - Junge Wikinger Ried 4:2, Gurten - Vöcklamarkt 4:1, WSC Hertha - Stadl-Paura 5:0

Autor:

Walter Schmidbauer aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.