Mühldorf denkt von Spiel zu Spiel und an ein Finale

Zwei Mal traf Maximilian Lafer (l) gegen Nitscha.

MÜHLDORF. Makellos ist die Zwischenbilanz von Mühldorf in der Rückrunde der 1. Klasse Süd B. Mit fünf Siegen und einem Torverhältnis von 27:2 führt man in der Rückrundentabelle. Titelkonkurrent Fürstenfeld II machte zuletzt in Markt Hartmannsdorf nur einen Punkt und so lacht das Team von Trainer Mario Schabler nach dem 7:0 gegen Nitscha mit zwei Punkten Vorsprung auch von der Tabellenspitze – allerdings mit einem Spiel mehr als Fürstenfeld.
"Wir schauen jetzt einmal von Spiel zu Spiel und hoffen natürlich, dass wir in der direkten Begegnung mit Fürstenfeld in der vorletzten Runde noch im Rennen sind", sieht Obmann Christian Pölzl noch einen weiten Weg. Das nächste Spiel im Titelrennen steigt für Mühldorf in Ottendorf. "Keine gmahde Wiesn und auch das übernächste Spiel gegen Kirchberg II wird schwer", so Pölzl. Mit Bostjan Zelko holte man im Winter aber einen Bomber, der im Frühjahr bereits 14 Treffer erzielte, zuletzt drei gegen Nitscha.

• 29. April, 17 Uhr: Ottendorf - Mühldorf • Letzte Ergebnisse: Mühldorf - Nitscha 7:0, Kirch-
berg II - Ottendorf 5:2

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen